Blog

Allgemein

Wege in die Zukunft

Am 24. Februar laden wir erneut herzlich von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr zur Berufs- und Studienorientierungsmesse ein. Die ersten beiden Berufsmessen unserer Schule waren sehr erfolgreich, und wir freuen uns darauf, auch diesmal wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler sowie regionale und überregionale Unternehmen zusammenzubringen.

Unser Ziel ist es, den Absolventen von morgen die Möglichkeit zu bieten, sich über verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten und ansässige Unternehmen zu informieren. Wir schaffen eine ungezwungene Atmosphäre, in der die Schülerinnen und Schüler erste Kontakte zu Firmen und Einrichtungen knüpfen können. Dabei möchten wir ihnen die Chance geben, mehr über potenzielle Ausbildungswege zu erfahren und herauszufinden, welches Unternehmen oder welche Einrichtung am besten zu ihren Interessen und Fähigkeiten passt.

Wir freuen uns sehr, dass wir auch für unsere 3. Messe zur Berufs- und Studienorientierung Firmen und Einrichtungen aus den unterschiedlichsten Bereichen gewinnen konnten.

Liste der bisherigen Aussteller:

  • Agentur für Arbeit Frankfurt (Oder)
  • Alexa SR Woltersdorf
  • ASTOR Schneidwerkzeuge GmbH
  • Bah – Hauskrankenpflege
  • Berolina Solar GmbH & Co. KG
  • Bundespolizei
  • Bundeswehr
  • CEMEX Deutschland AG
  • Dachbau und Zimmerei Schuster
  • Garten- und Landschaftsbau V. Pachmann
  • Haustechnik Lehmann
  • Heizung und Sanitär Woltersdorf e.G.
  • Immanuel Klinik Rüdersdorf
  • Klinik am See
  • Landespolizei
  • Mc Donald’s Erkner
  • MP GmbH Montage- und Prüfsysteme
  • Störitzland Betriebsgesellschaft mbH
  • Umwelttechnik und Wasserbau GmbH
  • Wilke Dachdecker GmbH
  • Zoll
Schuljahr 2023/24

Adventszauber in unserer Schule

Am 1. Dezember haben Schüler unserer Radio AG ihre Mitschüler und Lehrer zu ihren Weihnachtstraditionen und zu ihren Wünschen zum Fest befragt. Mit der Unterstützung von Radio Woltersdorf haben sie daraufhin einen Podcast produziert.

Das Ergebnis gibt es hier zu hören!

Wir danken Amon, Henry, Fynn, Arina und Eliza für ihren Einsatz.

Gender-Hinweis:
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit haben wir eine gendergerechte Form von Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern gewählt. Wir möchten darauf hinweisen, dass dies aus rein redaktionellen Gründen geschieht und keinerlei Wertung beinhaltet. Selbstverständlich beziehen sich die Angaben auf alle Geschlechter.

Schuljahr 2023/24

Politiker sind auch nur Menschen – Schüler auf Tuchfühlung mit der Politik

In einer Zeit, in der die politische Partizipation junger Menschen von großer Relevanz ist, stellt das Political Speed Dating einen innovativen Ansatz dar, um die Jugendlichen für politische Themen zu sensibilisieren und ihre aktive Teilnahme am demokratischen Prozess zu fördern.

An unserer Schule haben wir kürzlich eine außergewöhnliche Form des Politikunterrichts erprobt, die den Schülerinnen und Schülern einen direkten Einblick in die Welt der Politik ermöglichen sollte. Das Ziel war es, politische Themen für Jugendliche greifbarer zu gestalten und gleichzeitig deren Interesse zu wecken – eine besonders relevante Herausforderung angesichts des ab 16 Jahren bestehenden Wahlrechts bei Landtags- und Kommunalwahlen in Brandenburg.

Die außergewöhnliche Lehrmethode setzte auf ein Political Speed Dating, das den Schülerinnen und Schülern ermöglichte, direkt mit Politikern in Kontakt zu treten. Die Idee dahinter: Politik ist nicht nur etwas Abstraktes, sondern auch im Alltag der Schülerinnen und Schüler präsent.

Zur Vorbereitung auf dieses besondere Unterrichtsformat wurden die Schülerinnen und Schüler in fünf Gruppen eingeteilt. Die Gruppen setzten sich intensiv mit den Wahlprogrammen von 2019 auseinander und entwickelten Fragen, die im Rahmen des Speed-Datings an die Politiker gestellt werden sollten. Diese Phase der intensiven Vorbereitung diente nicht nur dazu, die Schülerinnen und Schüler mit den politischen Inhalten vertraut zu machen, sondern förderte auch die kritische Auseinandersetzung mit den Positionen der verschiedenen Parteien.

In zwei Runden hatten die Schülerinnen und Schüler dann die Gelegenheit, ihre vorbereiteten Fragen den teilnehmenden PolitikerInnen zu stellen. Um den Schülerinnen und Schülern Einblicke in unterschiedliche politische Perspektiven zu ermöglichen, war die Runde der VertreterInnen der Parteien breit gefächert. Anwesend waren Carla Kniestedt von der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, André Schaller von der CDU, Dr. Philip Zeschmann von der AfD und Elske Hildebrandt von der SPD. Der Vertreter der Partei Die Linke musste leider krankheitsbedingt absagen.

Die zentrale Botschaft dieser besonderen Veranstaltung: Politiker sind Menschen wie du und ich, und der Weg in die Politik steht grundsätzlich jedem offen. Dieser Ansatz betont die Bedeutung der Mitbestimmung in Bezug auf die eigene Zukunft und verdeutlicht, dass politische Teilhabe eine realistische Option für jeden Einzelnen ist. Solche innovativen Lehrmethoden könnten in Zukunft eine Schlüsselrolle dabei spielen, junge Menschen aktiv in den demokratischen Prozess einzubinden.

 

Wir danken Carla Kniestedt (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), André Schaller (CDU), Dr. Philip Zeschmann (AfD) und Elske Hildebrandt (SPD) für ihre Zeit und ihr Engagement.

Gender-Hinweis:
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit haben wir eine gendergerechte Form von Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern gewählt. Wir möchten darauf hinweisen, dass dies aus rein redaktionellen Gründen geschieht und keinerlei Wertung beinhaltet. Selbstverständlich beziehen sich die Angaben auf alle Geschlechter.

Allgemein

„Toleranz und Vielfalt“ zum Tag der offenen Tür

Zum Tag der offenen Tür, der unter dem Motto „Toleranz und Vielfalt“ stand, kamen wieder viele Besucherinnen und Besucher. Interessierte Sechstklässlerinnen und Sechstklässler konnten an einem Web-Quest teilnehmen und verschiedene Fragen zu den vorgestellten Projekten beantworten.

Darunter waren zum Beispiel eine Vorstellung zum Theater der Unterdrückten Augusto Boals, ein Projekt zu den Moden Europas, verschiedene Köstlichkeiten aus der internationalen Küche, eine Ideenwerkstatt zur Zukunft der Städte, ein Schreibworkshop zu afrikanischen Märchen, Filme zum Thema „Black Lives Matter“, eine Kulturgeschichte der Mathematik und zu fremden Zivilisationen.
Kulinarisch wurde den Gästen wieder ein großes Kuchenbuffet geboten. 

 

Ricardo Vietz – Klasse 9b

Gender-Hinweis:
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit haben wir eine gendergerechte Form von Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern gewählt. Wir möchten darauf hinweisen, dass dies aus rein redaktionellen Gründen geschieht und keinerlei Wertung beinhaltet. Selbstverständlich beziehen sich die Angaben auf alle Geschlechter.

Allgemein

Kennenlernfahrt unserer neuen 7. Klassen

Ein Koffer, neue Gesichter und alte Bekannte – so starteten unsere Siebtklässler in ihr Schulleben an unserer Schule.

Vier Tage dauerte die Eingewöhnungsfahrt ins Störitzland für unsere neuen Schüler. Genug Zeit, um ein gut eingespieltes Team zu werden. Gemeinsam mit den Lehrern und der Sozialpädagogin, Frau Brandscheid, wurden verschiedene Aktivitäten geplant.

Das Wetter war nicht immer das Beste, aber die Schüler genossen jede der geplanten Aktivitäten und das immer mit bester Laune. Die aufregendste Aktivität war jedoch der Bau eines Bootes, mit dem die Schüler dann auf dem See fuhren. Die Entwicklung von Fähigkeiten wie Gruppenarbeit, das Lernen, die Meinung anderer zu respektieren, zuzuhören und die eigenen Ideen auszudrücken, sind einige der Fähigkeiten, die während der Entwicklung dieser Aktivität verbessert wurden.

 

Carolina Ebhardt – Fachlehrerin Biologie und Chemie an unserer
Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Woltersdorf der FAWZ gGmbH

Gender-Hinweis:
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit haben wir eine gendergerechte Form von Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern gewählt. Wir möchten darauf hinweisen, dass dies aus rein redaktionellen Gründen geschieht und keinerlei Wertung beinhaltet. Selbstverständlich beziehen sich die Angaben auf alle Geschlechter.

Allgemein

Am 7. Oktober 2023 lädt unsere Schule herzlich zum Tag der offenen Tür ein. In der Zeit von 10 bis 13 Uhr haben interessierte Eltern mit Ihren Kindern die Möglichkeit, uns und unsere Schule kennenzulernen.

Wir informieren über alles Wichtige rund um den Übergang in die 7. Klasse und den Wechsel in die gymnasiale Oberstufe (Klasse 11). Wir erklären die Besonderheiten unseres Schulkonzeptes, geben Einblicke in unseren Schulalltag mit den vielfältigen Arbeitsgemeinschaften und präsentieren unsere Gemeinschaft.

 

Das Team der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe
Woltersdorf der FAWZ gGmbH freut sich auf zahlreiche Besucher!

>> Ob Berufsbildungsreife oder Abitur – bei uns bist Du richtig <<

Praxisbezogene Bildung und frühzeitige Berufsorientierung treffen bei uns auf neue Lernformen, aktuelle Medien und soziale Kompetenzen.
Es ist unsere Aufgabe, unsere Schülerinnen und Schüler in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Wir fordern, wo möglich und fördern, wo nötig –
alles mit dem Ziel, dass jedes Kind sein optimales Leistungsniveau und damit seinen bestmöglichen Abschluss erreicht.

Allgemein

Einschulungsfeier unserer neuen 7. Klassen

Am 01.09.2023 feierten wir zusammen mit allen Kolleginnen und Kollegen, Eltern und Großeltern die Einschulung unserer neuen 7. Klassen. Zuvor konnten sie sich auf einer 4-tägigen Kennlernfahrt im Störitzland in Grünheide schon einmal näher kennenlernen.

Die Schülerinnen und Schüler wurden von unserer Schulleiterin Frau Birkholz in einer Willkommensrede herzlich begrüßt. Danach stieg die Spannung, denn es folgte die offizielle Bekanntgabe der Klasseneinteilung und die Übergabe der von unserer Kollegin Frau Wipfler liebevoll selbstgebastelten Schultüten. Im Anschluss absolvierten unsere „Neuen“ ihre erste Unterrichtsstunde mit ihren neuen Klassenleiterinnen und Klassenleitern und nahmen ihre Zeugnismappen und ihre Willkommens-T-Shirts entgegen. In dieser Zeit konnten sich die Gäste am Kuchenbuffet stärken, welches, wie es schon lange Tradition bei uns ist, von unseren 8. Klassen organisiert wurde.

 

Das Team der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe
Woltersdorf der FAWZ gGmbH

Allgemein

Festival of the Environment Day

Am 5. Juni fand über die Class2Class-Plattform ein Projekt im Rahmen des Themas Festival of the Environment Day statt.


Was ist Class2Class?
Der Programmansatz von Class2Class konzentriert sich darauf, Klassenräume aus verschiedenen Ländern zu verbinden und Lehrern und Schülern die Möglichkeit zu geben, zusammenzuarbeiten und auf eine nachhaltigere und gerechtere Zukunft hinzuarbeiten.
Aus diesem Grund hat das Programm von Class2Class so konzipiert, dass es die Vorteile des Collaborative Online International Learning (COIL) mit einem Schwerpunkt auf der Unterstützung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs = 17 Sustainable Development Goals) der Vereinten Nationen kombiniert. Es ist also nicht verwunderlich, dass das Hauptthema des Online-Festivals Umweltschutz und Nachhaltigkeit und die damit verbundenen SDGs waren.

Aus diesem Grund habe ich nicht gezögert, auch unsere Schule für dieses internationale Online-Event anzumelden. Mit unserer International Club AG, unter der Leitung von Frau Roselle Gabriel aus den Philippinen [Online], Frau Kerstin Mutz und mir, haben wir gemeinsam mit 6 Schülern an dem Projekt teilgenommen.
Nachdem wir mit Hilfe von Frau Gabriel die fertigen Arbeiten erfolgreich an die Organisatoren des Online-Festivals verschickten, konnten wir auch die Werke anderer Schulen und Nationen sehen. Als Anerkennung und zum Gedenken an unsere Teilnahme an dieser internationalen Online-Veranstaltung wurde unsere Schule und die 6 Schüler ausgezeichnet.

 

Herr Béres – Fachlehrer Englisch an der Gesamtschule
mit gymnasialer Oberstufe Woltersdorf der FAWZ gGmbH

Allgemein

Exkursion in den Fichtebunker

Ein Schritt in die Vergangenheit – so fühlte es sich an, als sich am 19. April 2023 die Türen des Fichtebunkers für unseren Geschichts-Leistungskurs öffneten, und wir die Gelegenheit hatten, mit einem Guide der „Berliner Unterwelten“ den Fichtebunker, einst als Gasometer errichtet, zu besichtigen.

Der Kranken- und Behandlungsraum, die winzigen Wohnbereiche und ein vollständig erhaltener Motor, welcher im Alleingang für die Frischluftversorgung und damit auch das Leben tausender Menschen verantwortlich war, zeigten uns eindrucksvoll das beengte und bedrückende Leben im Bunker während des Zweiten Weltkriegs.

Die Besichtigung war sehr informativ, interessant und ist ideal für kleinere Klassen geeignet, um die historischen Ereignisse sachlich zu rekapitulieren und zu verstehen. Eine eindringliche Reise in die Vergangenheit, die einige von uns nachhaltig beeindrucken konnte und unser Wissen über dieses dunkle Kapitel passend zum Unterrichtsstoff der zwölften Klasse erweitert hat.

Für alle, die sich für die genauen Details des Zweiten Weltkriegs, die Technik und Bauweise dieser Zeit und die Trümmerfrauen interessieren oder für Schulklassen der Sekundarstufe II, die nach einem thematisch passenden Exkursionsziel suchen, können wir einen Besuch des Fichtebunkers in Kreuzberg nur empfehlen.

 

Moritz Plinski – Geschichts-Leistungskurs Klasse 12

Wir danken dem Verein „Berliner Unterwelten e.V.“, die uns im Rahmen der Veröffentlichung Bildmaterial zur Verfügung gestellt haben.

Allgemein

Unsere Sprachreise nach Spanien

Ein Reisebericht von Jo-Ann Wieczorek