Gebäude Woltersdorf Allgemein

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

unsere Schule ist morgen, am Dienstag, den 11. Februar 2020, geöffnet.

Aufgrund der weiterhin bestehenden Sturmwarnung des Deutschen Wetterdienstes, die bis Dienstag gilt, können Sie selbst entscheiden, ob Ihr Kind die Schule besucht oder zuhause bleibt.

Für den Fall, dass Sie Ihr Kind aufgrund der extremen Witterung zuhause behalten möchten, informieren Sie bitte unsere Schule darüber. Ihr Kind gilt dann als entschuldigt.

Diese Entscheidung wurde zum Schutz von Schülerinnen und Schülern getroffen.

Das Team der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Woltersdorf der FAWZ gGmbH

Gebäude Woltersdorf Allgemein

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wegen der herausgegebenen Sturmwarnung des Deutschen Wetterdienstes, die für den Bereich Woltersdorf in der Stufe orange bis teilweise rot bis zum Dienstag gilt, hat der Schulträger unserer Schule auf Grundlage der VV Schulbetrieb Punkt 4 entschieden, die Schule am heutigen Montag, den 10. Februar 2020, geschlossen zu lassen. Diese Entscheidung wurde zum Schutz von Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräften getroffen, weil die Witterungsverhältnisse „[…] den Schulweg unmöglich machen oder [die Schülerinnen und Schüler] erheblich gefährden würden.“

Bitte lassen Sie Ihre Kinder zuhause.

Das Team der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Woltersdorf der FAWZ gGmbH

Gebäude Woltersdorf Allgemein

Am Mittwoch, dem 29. Januar 2020, fand an unserer Gesamtschule Woltersdorf die alljährliche Berufsberatung der Agentur für Arbeit, mit Frau Hoba und Frau Wiese, für unsere 10. Klassen statt.

Berufsinformationstag an der Gesamtschule Woltersdorf

Die beiden Mitarbeiterinnen der Agentur für Arbeit stellten verschiedene Angebote an offenen Lehrstellen, aus den verschiedensten Bereichen verschiedener Firmen vor. Sie standen unseren Schülerinnen und Schülern für sämtlichen Fragen, zum Thema Berufsbildung Rede und Antwort. So konnten sich unsere Jugendlichen, die noch nicht wissen, wie ihr Weg nach der 10. Klasse weitergehen soll, durch verschiedene Anregungen informieren und inspirieren lassen.

Frau Schulz
Sekretärin

Gebäude Woltersdorf Allgemein

Jedes Jahr im Januar findet im Rahmen der Projektwoche an unserer Schule eine Studien- und Berufsorientierung für den Jahrgang 12 statt.

Hoch- und Fachhochschulen informieren rund ums Studium

Im Verlauf dieser Berufsorientierungswoche der 12. Klassen erhalten unsere Schülerinnen und Schüler verschiedene Einblicke in die vielfältigen Möglichkeiten der Studien- und Berufswahl. Zum einen stellen sich verschiedene Hoch- und Fachhochschulen – in diesem Jahr die Universität Potsdam, die Europa-Universität Viadrina aus Frankfurt und die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde – vor und liefern Informationen rund ums Studium. Zum anderen gibt unser Kooperationspartner, die Arbeitsagentur, einen Einblick in das Duale Studium und die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten, die nach der Schule auf unsere Absolventinnen und Absolventen warten.

Unsere zuständige Berufsberaterin, Frau Wilke, bietet darüber hinaus individuelle Gespräche zur Studien- und Berufsorientierung an. Des Weiteren stellt Herr Götz von der IHK weitere Ausbildungsmöglichkeiten konkret in Brandenburg vor und unsere Schülerinnen und Schüler besuchen Studien- und Berufsmessen, um vor Ort Kontakt mit Unternehmen aufzunehmen.

Frau Köhn
Schulleiterin

Gesamtschule Woltersdorf der FAWZ gGmbH_Header_Modernes Gebaude - idealer Raum zum Lernen_2 Allgemein

Weihnachtsgruß FAWLiebe Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrer und Kollegen,

die Mitarbeiter der FAW gGmbH wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest, ruhige und erholsame Feiertage sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014.

Wir freuen uns darauf, Euch und Sie alle im nächsten Jahr gesund wiederzusehen.

Das Team der FAW gGmbH

 

Gesamtschule Woltersdorf der FAWZ gGmbH_Header_Modernes Gebaude - idealer Raum zum Lernen_2 Allgemein

Eine Aktion der Schüler und Mitarbeiter der FAW gGmbH

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher unserer Webseite,

die verheerende Naturkatastrophe durch den Taifun Haiyan auf den Philippinen berührt uns in besonderer Weise und hat uns sehr betroffen gemacht. Tausende Tote, hunderttausende Obdachlose – ein unermessliches Leid, welches wir uns kaum vorstellen können.

Diese Nachrichten betreffen uns als einen Träger sozialer Einrichtungen in elementarer Weise. Da wir uns zur Bildung junger Menschen und zu sozialer Verantwortung als wichtigem Erziehungsziel bekennen, ist es uns ein Bedürfnis, auf die Not unserer philippinischen Mitmenschen mit praktizierter Solidarität zu reagieren.

Wir haben daher die Aktion

Philippinen in NOT - wir helfen

ins Leben gerufen.

Wir bitten Sie, diese Aktion mit Ihrer Spende zu unterstützen.

Wir haben ein Spendenkonto bei der Deutschen Bank eingerichtet, wohin Sie bitte mit dem Vermerk Philippinen in NOT Ihre Spende vornehmen können.
Das Konto lautet:

Deutsche Bank AG
Kontonummer: 254283510
BLZ: 12070024

Ihre Spende begleiten wir mit weiteren Aktionen unserer Schülerinnen und Schüler zu den kommenden Tagen der offenen Tür oder Weihnachtsmärkten oder ganz anderen noch entstehenden Aktivitäten.

Die zusammengekommenen Mittel wollen wir an das Deutsche Rote Kreuz weiterleiten. Das DRK setzt die Mittel entsprechend seinen Prioritäten für die Hilfe auf den Philippinen ein. Über das DRK haben wir auch die Möglichkeit, an Sie eine Spendenbescheinigung erstellen zu lassen, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank für Ihre Spende!

Gesamtschule Woltersdorf der FAWZ gGmbH_Header_Modernes Gebaude - idealer Raum zum Lernen_2 Allgemein

Auf die bevorstehende Advents- und Weihnachtszeit stimmen sich die Schüler, Eltern und Lehrer der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Woltersdorf der FAW gGmbH beim alljährlichen Adventszauber ein. Dazu sind auch Besucher aller Altersstufen aus Woltersdorf und Umgebung herzlich willkommen. Wer die vorweihnachtliche Stimmung genießen und sich von angenehmen Düften, weihnachtlicher Musik und der schönen Dekoration verzaubern lassen möchte, ist eingeladen am 29. November 2013, in der Zeit von 15:00 bis 18:00 Uhr ein paar Stunden mit uns gemeinsam zu verbringen.

29. November 2013: Adventszauber und Tag der offenen TürFreuen Sie sich auf:

  • weihnachtliche Basteleien
  • stimmungsvolle Klänge
  • leckeres aus Ofen und Kessel
  • wärmendes Feuer
  • und Einiges mehr…

Wer neugierig auf die Schule ist, kann sich durch die Räume führen lassen oder in der Infoveranstaltung um 15.30 Uhr Wichtiges und Interessantes über uns erfahren.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.

Aus aktuellem Anlass möchten wir auf eine wichtige Spendenaktion an unseren Schulen aufmerksam machen.

Vom anderen Ende der Welt erreichen uns Nachrichten und Bilder, die uns in besonderer Weise berühren und betroffen machen. Naturgewalten bewirken Leid und menschlichen Verlust, berauben zehntausende Menschen ihrer Existenzgrundlagen, nehmen einer ganzen Region die Hoffnung auf eine lebenswerte Zukunft.

Diese Nachrichten betreffen uns als einen Träger sozialer Einrichtungen in elementarer Weise. Da wir uns zur Bildung junger Menschen und zu sozialer Verantwortung als wichtigem Erziehungsziel bekennen, ist es uns ein Bedürfnis, auf die Not unserer philippinischen Mitmenschen mit praktizierter Solidarität zu reagieren.

Daher haben wir die Aktion
Philippinen in Not
ins Leben gerufen.

Wir wollen nicht tatenlos zusehen, sondern helfen durch Handeln und bitten Sie unsere Aktion zu unterstützen.

Auf den kommenden Veranstaltungen unserer Schulen werden Sie daher Spendenboxen und Verkaufsstände finden, mit denen unsere Schüler und Mitarbeiter für die Aktion Spenden sammeln.

Weiterhin haben wir haben ein Spendenkonto bei der Deutschen Bank eingerichtet, wohin Sie bitte mit dem Vermerk Philippinen in NOT Ihre Spende vornehmen können.

Das Konto lautet:

Deutsche Bank AG
Kontonummer: 254283510
BLZ: 12070024

Wir bedanken uns im Voraus bei allen Spendewilligen.

Gesamtschule Woltersdorf der FAWZ gGmbH_Header_Modernes Gebaude - idealer Raum zum Lernen_2 Allgemein

Lehrer unterrichten Schüler. So ist es und so wird es immer sein. Wer aber denkt, dass die Lehrer es gut haben, weil sie nie in die Rolle eines Schülers schlüpfen, der irrt. Hier kommt der Beweis.

Hier seht Ihr, liebe Schüler, wie auch Eure Lehrer oder die netten Mitarbeiter des Sekretariates noch einmal die Schulbank drücken und sich dem Willen eines Lehrers beugen, ihm zuhören, mitdenken und mitarbeiten müssen.

Anlass dieser Veranstaltung, in der Lehrer lernen, sind die neuen Webseiten unserer Schulen. Einige davon bestehen nun schon seit Längerem, andere entwickeln sich gerade noch. Eines aber haben alle bestehenden und zukünftigen Webseiten gemeinsam: Sie brauchen ständige Pflege. Denn so wie ein Profil in sozialen Netzwerken auf Facebook oder SchülerVZ wollen auch unsere Webseiten mit neuen Informationen versorgt werden. Eine Aufgabe die für einen allein, und zwar Herrn Westphal von der Beruflichen Schule der FAW gGmbH in Fürstenwalde, gegenwärtig Administrator fast aller Webseiten und Leiter dieses Seminars, viel zu viel ist. Deswegen haben sich in jeder Einrichtung der FAW gGmbH interessierte Freiwillige gefunden, die sich bereit erklären, sich um die Pflege der neuen Webseiten zu kümmern.

Hier möchten wir nun die Webseiten-Administratoren, wie wir sie nennen, vorstellen. Wenn Ihr, liebe Schüler, oder Sie, liebe Kollegen, wissenswerte oder spannende Informationen und Neuigkeiten über die Schule, den Unterricht, eine Veranstaltung oder den letzten Schulausflug zu berichten habt, dann sind diese Lehrer bzw. Kollegen Eure Ansprechpartner:

Montessori Kinderhaus Hangelsberg Andreas Lieske
Montessori Grundschule Hangelsberg Robert Pfeil
Montessori Oberschule Hangelsberg Andreas Lieske
 Montessori Grundschule Königs Wusterhausen Sabine Gernhardt
 Gesamtschule Woltersdorf Wolfgang Plagge
 Gesamtschule Petershagen Michael Jochmann
 Oberschule Briesen Kathrin Koch

In dieser Schulung lernten die Teilnehmer, wie man mit dem neuen System umgeht und welche gestalterischen Richtlinien beim Einstellen von Berichten und Bildern zu berücksichtigen sind. Es werden noch weitere Schulungen folgen, denn die Pflege einer Webseite ist mit all ihren kleinen, aber dennoch wichtigen Details schon deutlich umfangreicher als der tägliche Check eines Facebook-Profils.

Bis jeder Lehrer oder Mitarbeiter seine Webseite vollständig betreuen kann, werden also noch ein paar Schulungen vergehen. Wir sind aber guter Dinge, uns mit diesem Team dem Ziel zu nähern.

Ein Beispiel für lebenslanges Lernen ist die Schulung allemal. Hier sieht man: Auch Lehrer lernen nie aus.

Kathleen Metze