Digitale Schule

Digitale SchuleGesamtschule Woltersdorf der FAWZ gGmbH_Digitale Schule_Digitalpakt

Smartphones, Laptops, Videos sind Medien, mit denen Ihr Kind heute aufwächst. Diese Medien sind so allgegenwärtig, dass sie aus dem Leben unserer Kinder und Jugendlichen – und damit auch aus dem Lebensraum Schule – nicht mehr wegzudenken sind. Etwas so Selbstverständliches kann nicht nur, sondern muss Bestandteil von Schule sein.

Auch die Politik hat erkannt, dass Schule ohne gewisse digitale Standards nicht zukunftsfähig ist.

Aus dem Digitalpakt stehen uns Mittel zur Verfügung mit denen wir die Digitalisierung an unserer Gesamtschule weiter voranbringen wollen.

 

Digitalisierung heute

Auch vor dem Digitalpakt sind wir schon erste Schritte in Richtung Digitalisierung gegangen. So haben wir bereits heute:

  • Smartboards in vielen Unterrichtsräumen,
  • WLAN in den Klassenzimmern,
  • Laptops für alle Schülerinnen, Schüler und Lehrerkräfte
  • ein digitales schwarzes Brett,
  • ein digitales Klassenbuch,
  • digitale Stunden- und Vertretungspläne sowie
  • die Medienkompetenz unserer Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte gebildet.

 

Gesamtschule-Woltersdorf-der-FAWZ-gGmbH_Digitale-Schule_Digitalisierung heute_1

Mit all diesen Veränderungen zog auch das Thema Medienbildung in unsere Schule ein. Jedes Medium erfordert neue Kompetenzen. Unsere Kolleginnen und Kollegen bilden sich zu den eingeführten Medien entsprechend weiter. So zum Beispiel erfordert der Umgang mit Smartboards andere Kenntnisse als der Unterricht mit Laptops.

Mit den Smartboards (digitale Tafeln) kann der Unterricht ganz neu gestaltet werden. Der kurze Zugriff auf die Online-Enzyklopädie zur Begriffsklärung, die schnelle optische Darstellung von Modellen durch Abbildungen oder das Einspielen eines Videos: Durch die „digitalen Werkzeuge“ verstehen unsere Schülerinnen und Schüler Informationen oder schwierige Zusammenhänge schneller und einfacher.

Mit diesen ersten Schritten hat sich unsere Schule schon einmal für den großen Aufschwung der Digitalisierung „warm gemacht“. Wir wissen, dass einiges nur als Übergangslösung dient. Dennoch haben wir dadurch gelernt, wie man die Digitalisierung angeht. Denn eine digitale Schule entsteht nicht von heute auf morgen. Es wird sich noch vieles verändern.

Wir wollten nicht nur innerhalb der Schule bessere Strukturen schaffen, sondern auch die Schulen unseres Trägers untereinander besser vernetzen. So können alle Einrichtungen von verschiedenen Synergieeffekten profitieren.

Smartboards

in allen Klassenräumen

Laptops

für alle Schüler und Lehrer

Beamer

in allen Klassenräumen

Digitalisierung in Zukunft

  • stabiles WLAN am gesamten Schulcampus Woltersdorf
  • Medienbildung ausweiten
  • Digitale Lehrbücher
  • Online-Plattform zur Verteilung digitaler Informationen, Arbeitsblätter und Hausaufgaben

Digitalisierung in Schulen ist notwendig. Wir sehen sie als Chance für eine bessere Unterrichtsgestaltung – mit individuellen und vielseitigen Möglichkeiten zur Wissensvermittlung. Wir wollen, dass Schule und Unterricht dem heutigen Zeitgeist entsprechen. Unterrichtsinhalte müssen für Jugendliche interessant gestaltet sein. Die digitalen Werkzeuge unterstützten unsere Arbeit. So können wir uns mit Hilfe der Digitalisierung zu einer zukunftsfähigen Schule entwickeln.

Dabei sollten wir auch eines nicht vergessen: Digitale Medien machen einfach mehr Spaß als analoge! Vor allem der jüngsten Generation. Und genau das wollen wir doch erreichen: dass Schule Spaß macht.

Gesamtschule Woltersdorf der FAWZ gGmbH_Digitale Schule_Digitalisierung in Zukunft

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zu den Themen: