Wir auf der Intersolar 2016 in München

Vom 22. — 24. Juni 2016 waren Chan­tal und ich zusam­men mit Herrn Thie­me in Mün­chen auf der Inter­so­lar Euro­pe – der inter­na­tio­na­len Fach­mes­se für Solar­wirt­schaft.

Gesamtschule Woltersdor_Intersolar 2016_1Herr Thie­me war als Stand­be­treu­er des Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­ums als Tech­ni­scher Bera­ter ein­ge­la­den wor­den und ermög­lich­te es uns, ihn auf die Inter­so­lar zu beglei­ten. Auf der Mes­se unter­stüt­zen wir die Fir­ma Per­so­lar GmbH.

Der Grund unse­rer Rei­se war die Samm­lung von Unter­richts­ma­te­ri­al für den Semi­nar­kurs „Rege­ne­ra­ti­ve Ener­gie­trä­ger” für die Qua­li­fi­ka­ti­ons­pha­se der Klas­sen 12 bis 13.

Schon am Diens­tag waren wir bei­de sehr auf­ge­regt. Wir muss­ten bei­de sehr früh auf­ste­hen, um recht­zei­tig am Flug­ha­fen Tegel zu sein.

Herr Thie­me war­te­te dort schon auf uns. Um 7:20 Uhr saßen wir alle im Flie­ger nach Mün­chen. Dort ange­kom­men blieb erst­mal kei­ne Zeit zum Aus­ru­hen, denn die Mes­se war­te­te. Es ging per S-Bahn direkt zur Mes­se und es war schon sehr warm.

Gesamtschule Woltersdorf_Intersolar 2016_5

Unser Stand war echt toll. Wir hat­ten eine super Lage und es kamen vie­le inter­es­sier­te Leu­te vor­bei, denen wir auch hel­fen konn­ten. Unse­re Auf­ga­be war es, das Pro­dukt TLC-1000 auf Deutsch und Eng­lisch anhand einer erar­bei­te­ten Vor­la­ge als Übung für Semi­nar­prä­sen­ta­tio­nen zu erklä­ren.

Zwi­schen­durch konn­ten wir viel trin­ken und auch ein­mal etwas essen. Dann ging es aber auch wie­der wei­ter. Bis nach 18 Uhr waren wir dann noch auf der Mes­se, bis wir gehen konn­ten.

Nach einem sehr erhol­sa­men, aber doch etwas kur­zen, Schlaf gab es dann am Don­ners­tag um 8 Uhr Früh­stück. Dies war eben­falls sehr lecker. Danach ging es wie­der auf zur Mes­se in einer sehr über­füll­ten U-Bahn. Der Tag war etwas ent­spann­ter, da wir nur ein paar Stun­den am Stand sein muss­ten. Den Rest der Zeit konn­ten wir uns frei auf der Mes­se bewe­gen.

Als Mes­se­ser­vice wur­de ein Grup­pen­fo­to sowie ein per­sön­li­ches Por­trät ange­bo­ten, was wir ger­ne genutzt haben.

Zu zweit konn­ten wir für den Phy­sik Semi­nar­kurs vie­le Din­ge sam­meln. Am Abend waren wir dann ita­lie­nisch essen. Die Piz­zen waren zwar viel zu groß, aber auch viel zu lecker.

Hier unser gesam­tes Mes­se­team am Ende des zwei­ten, sehr erfolg­rei­chen Mes­se­ta­ges.

Gesamtschule Woltersdorf_Intersolar 2016_2

Den nächs­ten Tag konn­ten Chan­tal und ich in die Innen­stadt von Mün­chen, wäh­rend die ande­ren auf der Mes­se waren. Am spä­ten Abend ging es dann wie­der zum Flug­ha­fen und mit einem wun­der­schö­nen Son­nen­un­ter­gang ver­lie­ßen wir Mün­chen auf dem Weg zurück nach Ber­lin.

Lara Doe­ring und Chan­tal Gut­sche
Schü­le­rin­nen der Klas­se 11
mit Rein­hard Thie­me
Leh­rer für Mathe­ma­tik und Phy­sik