Werkstatttage: Klasse 8a beim Praxislernen in der FAW gGmbH – Teil 2

Und hier folgt der 2. Teil der Werk­statt­ta­ge.

In der Woche vom 23. – 27. Novem­ber 2015 sind unse­rer Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Klas­se 8a im Rah­men des Berufs­ori­en­tie­rungs­pro­gramms (BOP) zum zwei­ten Mal für die Werk­statt­ta­ge, dem Pra­xis­ler­nen, nach Fürs­ten­wal­de gefah­ren.

Für unse­re 8a stan­den die­se Woche Büro, Far­be, Holz- und Metall­ver­ar­bei­tung sowie Haus­wirt­schaft zur Aus­wahl.

Hier seht ihr, wie ihr euch in den Berei­chen gemacht habt.

Erfah­rungs­be­richt von Tim, 8a:
„Ich bin in die­ser Woche bei Haus­wirt­schaft. Heu­te habe ich Obst und Gemü­se geschnit­ten. Die ande­ren aus mei­ner Grup­pe haben Fleisch geschnit­ten und wie­der ande­re durf­ten abschme­cken.
Für mor­gen steht Plätz­chen backen auf dem Plan. Was wir am 3. Tag machen weiß ich noch nicht.

Die Arbei­ten in der Küche machen mir Spaß. Ich hat­te erwar­tet, dass wir etwas kochen. Die Auf­ga­ben sind auch nicht zu schwer. Aller­dings hat sich mei­ne Mit­schü­le­rin Julia beim Gemü­se schnei­den ver­letzt.“

Erfah­rungs­be­richt von Sky, 8a:
„In bin in die­ser Woche bei der Abtei­lung Far­be bei Herrn Höw­ler. Wir haben heu­te Pul­ver und Was­ser mit­ein­an­der ver­mischt und aus der Mas­se For­men gegos­sen und die dann spä­ter abge­schlif­fen und bemalt.

Weil ja bald Weih­nach­ten ist wer­den wir in den nächs­ten Tagen Weih­nachts­fi­gu­ren wie Elfen, Ster­ne und Weih­nachts­män­ner bema­len, die wir dann auch mit nach Hau­se neh­men dür­fen.

Die Woche bei Herrn Höw­ler ist wie ich es erwar­te­te hat­te: Wir arbei­ten eben mit Far­ben. Aber es macht wirk­lich Spaß.

In der Woche davor war ich bei Sani­tär, Hei­zung und Kli­ma und in der Abtei­lung Elek­tro.“

Die Werk­statt­ta­ge bau­en auf der Poten­ti­al­ana­ly­se aus Klas­se 7 auf. Hier, in Klas­se 7,  wur­den bereits ers­te Nei­gun­gen ana­ly­siert und die Schü­ler ent­spre­chend in die vor­be­rei­ten­den Berei­che ein­ge­teilt. Auf Basis der Poten­ti­al­ana­ly­se erfolgt dann die Ein­tei­lung für die Werk­statt­ta­ge.

Im Rah­men der Werk­statt­ta­ge beob­ach­ten und ana­ly­sie­ren die Aus­bil­der, wie gut die Schü­ler für die jewei­li­gen Aus­bil­dungs­be­rei­che geeig­net sind. Am Ende der Woche gibt es für alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler eine münd­li­che sowie schrift­li­che Aus­wer­tung.