Gesamtschule Woltersdorf_Schülerinnen designen Skulptur für Woltersdorf_21 Allgemein

Manchmal ergeben sich an unserer Gesamtschule Woltersdorf auch tolle Projekte, die gar nicht eingeplant sind.

So geschah es im Mai 2017, dass die Gemeinde Woltersdorf auf unsere Gesamtschule zukam. Der Wunsch: Der Woltersdorfer Ortseingang am Vogelsdorfer Platz solle mit einer Skulptur verschönert werden. Jetzt waren wir gefragt.

Schülerinnen und Schüler der damaligen 12. Klasse entwarfen Vorschläge

Keine einfache, aber eine spannende Aufgabe. Und so wagten sich die Schülerinnen und Schüler der damaligen 12. Klasse gemeinsam mit ihrem Kunstlehrer, Herrn Nordheim an dieses besondere Projekt. Die Ideen sprudelten und die Jugendlichen machten Vor-Ort-Besuche, tüftelten und skizzierten. Alle Entwürfe wurden bei der Gemeinde Woltersdorf eingereicht, die sich nach intensiven Beratungen für die Entwürfe von Jasmina Schwarz und Lara Doering entschied.
Diese wurden letztendlich zu einem Entwurf vereint, nach dem die Skulptur dann gebaut wurde.

Einweihung der Sieger-Skulptur

Gesamtschule Woltersdorf_Schülerinnen designen Skulptur für Woltersdorf_1Am vergangenen Freitag, 28. Februar 2020, wurde diese nun eingeweiht. Unsere beiden „Designerinnen“, seit ihrem Abschluss im Sommer 2019 Ehemalige unserer Schule, waren natürlich auch gekommen, um bei der Einweihung dabei zu sein.
Nach der Schulzeit hat jede ihren Weg ins Berufsleben gefunden. Jasmina studiert jetzt Kunst an einer Fachhochschule in Potsdam und Lara absolviert ein Duales Studium in der Verwaltung.
Neben den jungen Frauen und ihren Familienangehörigen waren auch die Bürgermeisterin, Frau Decker, die Leiterin des Bauamtes, Frau Marsand, Vertreterinnen und Vertreter der politischen Parteien sowie des Verschönerungsvereins Woltersdorf Kranichsberg e. V., unsere Schulleiterin, Frau Köhn, sowie der Geschäftsführer der FAWZ gGmbH, Herr Enkelmann, Herr Nordheim und viele weitere Gäste anwesend, um die Skulptur einzuweihen. Und auch Gerald Lampe, erfahrener Metallbauer und Erbauer der Skulptur, war vor Ort.

Die Skulptur trägt den Namen „Drehort Woltersdorf“ und soll Besucherinnen und Besucher schon beim Betreten des Ortes neugierig machen auf dessen Geschichte.
Sie besteht aus zwei Filmrollen, die zwei Regieklappen umrahmen – ein gelungener Hinweis darauf, dass Woltersdorf einmal Filmstadt war, in der u. a. auch Hans Albers vor der Kamera stand.

Neben anderen Sponsoren hat auch die FAWZ gGmbH die Gemeinde bei der Errichtung der Statue finanziell unterstützt und gefördert.

Woltersdorf soll noch schöner werden

Auch in Zukunft soll sich Woltersdorf optisch weiterentwickeln. Der Kreisverkehr soll weitere Verschönerungsmaßnahmen erhalten. So ist z. B. eine Bepflanzung geplant, für die Laura Liebig, ebenfalls Schülerin des damaligen Kunstkurses und heute Auszubildende bei einer Krankenkasse, bereits den Pflanzplan erarbeitet hat.

Wir sind gespannt, wie sich unser schönes Woltersdorf noch entwickeln wird.

Natürlich sind wir sehr stolz auf die Leistung unserer (ehemaligen) Schülerinnen und wünschen ihnen alles Gute für Ihre Zukunft!

Das Team der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Woltersdorf der FAWZ gGmbH

TermineAnmeldungKontaktFAQ