Gesamtschule Woltersdorf der FAWZ gGmbH_Header_Modernes Gebaude - idealer Raum zum Lernen_2 Neuigkeiten

Ob Berufsbildungsreife oder Abitur – bei uns bist Du richtig.

Wir laden Sie und Ihre Kinder herzlich zu unserem Tag der offenen Tür am 25. Januar 2020 ein. In der Zeit von 10 bis 13 Uhr erhalten Sie Ein­blick in unser Schulkonzept und den Ablauf unseres Schul­all­tags. Daneben warten Info­ver­an­stal­tungen zur Sekundarstufe I und Sekundarstufe II auf Sie.

Gesamtschule Woltersdorf_Tag der offenen Tür am 25. Januar 2020Sekundarstufe I

In der Sekundarstufe I steht vor allem die Berufsorientierung im Fokus. Die Jugendlichen sollen frühzeitig lernen, Wissen und Kenntnisse in Bezug zu verschiedenen Arbeitsaufgaben zu setzen. Dabei sollen sie realistische Vorstellungen über das Berufsleben entwickeln. Ab Klasse 7 gibt es differenzierte Lernangebote, die sich an den Fähigkeiten und Leistungen jedes einzelnen Schülers orientieren. Dazu werden in verschiedenen Fächern Grund- und Erweiterungskurse angeboten. Von Beginn an wird bei uns Wert auf die Entwicklung sozialer Kompetenzen gelegt.

Sekundarstufe II

Die Sekundarstufe II an unserer Gesamtschule unterscheidet sich zu der an Gymnasien vor allem darin, dass sie dreijährig ist. Sie besteht aus der Einführungsphase (Klasse 11) und der Qualifikationsphase (Klassen 12 und 13).
In Klasse 11 machen sich die Schülerinnen und Schüler mit den erhöhten Anforderungen sowie neuen Lern- und Arbeitsformen in der gymnasialen Oberstufe vertraut. Ihre bestehenden Leistungsniveaus werden angeglichen und eventuell vorhandene Wissenslücken geschlossen.
In der Qualifikationsphase, in den Klassen 12 und 13, bereiten sich die Jugendlichen auf das Erlangen der allgemeinen Hochschulreife, dem Abitur, vor. Diese Phase endet mit der zentralen Abiturprüfung. Mit erfolgreichem Bestehen der Abschlussprüfung erhalten sie den gleichen Abschluss wie am Gymnasium. Damit ermöglicht die Gesamtschule einen deutlich entspannteren Weg zum Abitur.

Vorteile in der gymnasialen Oberstufe

An unserer Gesamtschule Woltersdorf ist der Einstieg in eine zweite Fremdsprache (aktuell Spanisch) auch noch in Klasse 11 möglich. Damit haben all diejenigen, die zwar gute Leistungen, aber bisher keine zweite Fremdsprache erlernt haben, die Chance, doch noch das Abitur zu machen. Darüber hinaus profitieren die Abituranwärter auch von einer Klassengröße von maximal 24 Schülerinnen und Schülern.

Angebote zum Tag der offenen Tür

Unsere Schülerinnen und Schüler präsentieren Ergebnisse ihrer Arbeit aus den verschiedensten Unterrichtsfächern und der vorangegangenen Projekttage. Diese steht in diesem Jahr unter dem Motto „Klima und Klimawandel“. Daneben gibt es auch viele Mitmach-Angebote für Kinder und Eltern. Vielleicht fühlen Sie sich dabei in Ihre eigene Schulzeit zurückversetzt. Stellen Sie Ihr Wissen doch unter Beweis, z. B. bei physikalischen Aufgaben, in Experimenten oder zeigen Sie Ihre künstlerische Seite. Die angehenden 7.-Klässler, Ihre Kinder, helfen Ihnen bestimmt weiter.
Darüber hinaus werden die Arbeitsgemeinschaften Ihnen und Ihren Kindern zeigen, dass es neben dem Unterricht auch noch andere spannende Angebote gibt, die den Schulalltag abwechslungsreich machen. Lassen Sie und Ihre Kinder sich also überraschen!

Und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Lernen Sie uns kennen!
Sie haben Interesse an der Aufnahme Ihres Kindes in die 7. Jahrgangsstufe oder in die gymnasiale Oberstufe? Dann sollten Sie und Ihr Kind unbedingt zu unserem Tag der offenen Tür am 25. Januar 2020 ab 10 Uhr vorbei kommen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das Team der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Woltersdorf der FAWZ gGmbH

Gesamtschule Woltersdorf der FAWZ gGmbH_Header_Modernes Gebaude - idealer Raum zum Lernen_2 Neuigkeiten

Ein letztes Mal in diesem Schuljahr haben wir an unserer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Woltersdorf das von INISEK I geförderte „Praxislernen in schuleigenen Werkstätten“ umgesetzt.

INISEK I-Projekte in 2. Projektwoche umgesetzt

Unsere zweite Projektwoche fand zum Ende des Schuljahres vom 11. – 14. Juni 2019 statt. An vier Tagen wurde gebastelt, getüftelt, gelernt und gebaut.

Projekt Veranstaltungstechnik

Wir konnten zum Beispiel die neue Lichttechnik in Empfang nehmen und ausprobieren. Das Projekt leitete Niklas aus der 11. Klasse, der bereits ein Hobby-Licht- und Tontechniker ist. Am Donnerstag hatte er Verstärkung von der Veranstaltungstechnikerin, Frau Heruday, vom pt filmservice bekommen, die uns schon in unserer ersten Projektwoche im Januar 2019 unterstützt hatte.

Projekt Schauspiel

Im Nebenraum probten unsere Schülerinnen und Schüler am Theaterstück „Der eingebildete Kranke“ nach Moliére mit Frau Eick. Wenn sich unsere Schauspieler weiterhin so fleißig bemühen, die Texte zu lernen, kann das Stück zu unserem 10-jährigen Bestehen aufgeführt werden,

Am Kalksee in Woltersdorf konnte der Hitze etwas entronnen werden. Hier ließ es sich leichter proben als im Klassenraum.

Gesamtschule Woltersdorf_Projektwoche_Schauspiel_Proben am See_Juni 2019Auch diese zweite Projektwoche war ein Erlebnis für unsere Schülerinnen und Schüler.

Alle Ergebnisse der Projektwoche werden zur 10-jährigen Jubiläumsfeier unserer Gesamtschule Woltersdorf am 30. August 2019 zu sehen sein.

Frau Eick
Verantwortliche für Berufsorientierung

FAWZ_Förderhinweis INISEK I-Projekte_EU_MBJS_LB_INISEK I_Schuljahr 2018-19

Gesamtschule Woltersdorf der FAWZ gGmbH_Header_Modernes Gebaude - idealer Raum zum Lernen_2 Neuigkeiten

Unsere Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Woltersdorf setzte die Ziele des INISEK I-Projektes „Praxislernen in schuleigenen Werkstätten“ im Schuljahr 2018/19 im Rahmen von Projekttagen und Projektarbeit um. Dazu gehörte auch unsere diesjährige Solarboot-Challenge im Mai 2019.

In dem Zukunftstechnologie-Projekt, welches viel Zeit in Anspruch genommen hat, bauten und tüftelten unsere Schülerinnen und Schüler an ihren Booten.

Die ersten Vorbereitungen zu diesem Projekt wurden bereits im Oktober und November 2018 getroffen.

Wir bauen Solarboote

Als Auftakt ging es am 18. Oktober 2018 zur Exkursion in den Modelboot-Park in der Wuhlheide. Dort wurden den Jugendlichen Miniaturmodelle in wunderschöner Weise eröffnet. Der anschließende Workshop führte sie in den Modellbau ein.

In Vorbereitung der Skizzen und Zeichnungen konnten wir ein Elternteil in unsere Gesamtschule einladen. Der Vater einer unserer Schülerinnen ist Ingenieur und hat aus der Arbeitspraxis berichtet. Seine Firma befindet sich in Rüdersdorf. Er hat die technischen Zeichnungen unserer Schülerinnen und Schüler begutachtet und erklärte, worauf es beim Bau ankommt. Der Bezug zur Praxis und zum Berufsbild war für unsere Schüler und Schülerinnen sehr interessant gewesen.

Hierzu ein kurzer Bericht von Gina aus der Klasse 10c:

Am 22. November 2018 war der Herr Röll, ein Vater einer Schülerin, bei uns im WAT Unterricht. Er hat uns einen Einblick in die Berufsrichtung als Ingenieur gegeben. Wir haben uns in der Zeit mit dem Thema „Technische Zeichnung“ beschäftigt, sodass das Wissen durch Ihn noch mehr aufgebaut werden konnte. Im Allgemeinen waren die zwei Stunden sehr hilfreich, da es uns ein Ingenieur von einer praktischen Seite erklärt hat.

Uns wurde auch eine Ausbildungsstelle angeboten, dafür wurden extra Prospekte ausgeteilt. Zum Schluss durften wir ihm Fragen stellen, sodass wir ab der nächsten Stunde ohne Probleme weiter arbeiten konnten, mit dem Wissen, was uns beigebracht worden ist.

Mit dem Wissen aus dem Workshop und dem informativen Besuch von Herr Röll entwickelten unsere Schülerinnen und Schüler nun ihre eigenen Ideen von solarangetriebenen wassertauglichen Booten.

Solarboote traten gegeneinander an

Am 16. Mai 2019 sollte unsere Solarboot-Challenge stattfinden. Leider konnten wir die Boote dieses Jahr nicht in unser Schwimmbecken lassen, welches wir letztes Jahr auf dem Schulhof aufgebaut hatten. Das Wetter hatte uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es goss an diesem Tag in Strömen. Dennoch haben wir die Boote drinnen im Becken auf ihre Schwimmtauglichkeit geprüft.

Anfang Juni 2019 sind wir dann an den Bauernsee gegangen. Dort traten die Boote endlich gegeneinander an. Es war eine Riesenfreude die Boote „gen fließendes Gewässer“ zu lassen.

Gesamtschule Woltersdorf_Solarboot-Challenge_Mai 2019_7

Dank dem Angelhaken von Herrn Bahlmann, unserem WAT-Lehrer, ist auch kein Boot verschwunden.

Die Solarboot-Challenge hinterließ bei unseren Schülerinnen und Schülern schöne Erinnerungen.

Frau Eick
Verantwortliche für Berufsorientierung

FAWZ_Förderhinweis INISEK I-Projekte_EU_MBJS_LB_INISEK I_Schuljahr 2018-19

Gesamtschule Woltersdorf der FAWZ gGmbH_Header_Modernes Gebaude - idealer Raum zum Lernen_2 Neuigkeiten

Der Zukunftstag vom 28. März 2019 war in diesem Jahr besonders für die 7. Klassen sehr spannend. Während sich die höheren Klassen selbständig ihren Zukunftstags-Platz suchten, wurde für die 7. Klasse ein Angebot von der Schule bzw. von Frau Eick, die für die Berufsorientierung zuständig ist, gemacht. Dieses nahmen die Schülerinnen und Schüler gern an.

Girls´ Day in Wildau – Boys´ Day am Dämmritzsee

Während sich die Mädchen in Anlehnung an den Girls´ Day aus Berlin nach Wildau zu Trainico, einem Flugzeugausbildungszentrum, mit Herrn Bahlmann machten, gingen die Jungen anlässlich des Boys´ Day mit Frau Eick ins DRK Altenpflegeheim am Dämmritzsee. In der  Küche halfen sie dort kräftig beim Vorbereiten der Speisen für das Haus und einen Kindergarten mit.
Im Snoozelraum, einer Erfindung aus den Niederlanden, ruhten sich alle im Altenpflegeheim nach getaner Arbeit aus.

Auch der Hauskrankenpflegedienst Stecher aus Woltersdorf stellte drei Plätze für diesen Tag zur Verfügung. Frau Bah vom Hauskrankenpflegedienst kommt seit zwei Jahren in unsere 7. Klassen und stellt das Berufsfeld Gesundheit und Soziales/Pädagogik im Rahmen vom Berufsorientierungs-Unterricht/Arbeitslehre im Unterrichtsfach WAT vor.

Gesamtschule Woltersdorf_Zukunftstag 2019_März 2019_11Frau Eick
Verantwortliche für Berufsorientierung

Gesamtschule Woltersdorf der FAWZ gGmbH_Header_Modernes Gebaude - idealer Raum zum Lernen_2 Neuigkeiten

Unsere Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Woltersdorf setzte die Ziele des INISEK I-Projektes „Praxislernen in schuleigenen Werkstätten“ im Schuljahr 2018/19 u. a. im Rahmen von Projekttagen, Projektunterricht oder -arbeit zum Tag der offenen Tür um.

INISEK I-Projekte in Projektwoche umgesetzt

Die Projektwoche fand im Vorfeld unseres Tages der offenen Tür statt. In folgenden Berufsfeldern haben unsere Schülerinnen und Schüler verschiedene Arbeiten realisiert.

Schauspiel, Regie, Bühnengestaltung und Veranstaltungstechnik

Nicht nur die Erarbeitung von einer neuen Version der Theaterproduktion “Omnis dolor venit ex amore, aller Schmerz aber kommt aus der Liebe” von Frau Eick, unser Lehrerin für Darstellendes Spiel, konnte für den Tag der offenen Tür im Januar auf den Weg gebracht werden. Auch andere Projekte, wie das Projekt Veranstaltungstechnik mit der Honorarkraft Frau Heruday vom pt filmservice, konnten in dieser Woche angeboten und umgesetzt werden.

Mit Herrn Lippert bauten unsere Schülerinnen und Schüler Teile des Bühnenbilds der Theaterproduktion. Dazu gehörte auch die Exkursion zu einem Bühnen- und Filmservice, der Dekorationsartikel und Kleidungsstücke verlieh.

Umweltmanagement, Kostümbau und Soziales und Gesundheit

Die Schülerinnen und Schüler konnten sich in verschiedenen weiteren Projekten austoben. Ob beim interessanten „Solarrinnen-Projekt“ mit Herrn Thieme und Herrn Bahlmann oder beim Projekt „Kostümbau“ mit der Honorarkraft Frau Waschke, bei dem Kleidungsstücke und Kostüme hergestellt wurden. Eine andere Gruppe hat sich eigehender mit Ernährung beschäftigt. Beim Kochen hatten alle viel Spaß mit der georgischen und peruanischen Küche. Frau Zappata und Herr Passanisi, unsere beiden Spanisch-Lehrer, betreuten die Jugendlichen bei diesem Projekt.

Unsere Projektwoche war wieder ein voller Erfolg.

Am Tag der offenen Tür am 26. Januar 2019 konnten unsere Schülerinnen und Schüler alle Ergebnisse stolz ihren Eltern, Freunden und Verwandten sowie Interessierten zeigen.

Frau Eick
Verantwortliche für Berufsorientierung

FAWZ_Förderhinweis INISEK I-Projekte_EU_MBJS_LB_INISEK I_Schuljahr 2018-19

Gesamtschule Woltersdorf der FAWZ gGmbH_Header_Modernes Gebaude - idealer Raum zum Lernen_2 Neuigkeiten

Unsere Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Woltersdorf setzte die Ziele des INISEK I-Projektes „Praxislernen in Werkstätten“ im Schuljahr 2018/19 in den Werkstätten der Fürstenwalder Aus- und Weiterbildungszentrum gGmbH (FAWZ gGmbH) in Fürstenwalde um.

Das Praxislernen in Werkstätten durchlaufen alle Schülerinnen und Schüler in der 8. Jahrgangsstufe. Der erste Teil des Praxislernens fand im September 2018 statt, der zweite Teil im September und November 2018.

Einblick in verschiedene Berufsfelder

Die Jugendlichen erhielten Einblick in verschiedene Berufsfelder und deren Arbeiten. Dabei durchliefen sie folgende Bereiche:

  • Gesundheit/Erziehung/Soziales,
  • die Holzwerkstatt,
  • die Hauswirtschaft,
  • die Metallwerkstatt und
  • die Farbwerkstatt.

In kleinen Gruppen konnten unsere Schülerinnen und Schüler ihre Stärken und Fähigkeiten unter Beweis stellen. Dabei entdeckter jeder etwas Neues und konnte seine bzw. ihre Stärken und Fähigkeiten erproben und erweitern.

Arbeiten in den Werkstätten

In den eher handwerklichen Bereichen wurde in der  Werkstattküche gekocht, es wurde mit Holz und Metall gearbeitet oder Farbe angerührt und aufgetragen. Im sozialen Bereich wurde mit Schaubabypuppen das richtige Halten und Tragen geübt oder das Einkaufen von Babynahrung während die Schülerinnen und Schüler „ihr Baby“ dabei hatten.

Das Praxislernen in Werkstätten und der Besuch der einzelnen Arbeitsbereiche waren auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Unseren Jugendlichen hatte es viel Spaß gemacht.

Die Zertifikate werden nach einer ausführlichen Besprechung der 14-tägigen Werkstattarbeit mit der Verantwortlichen für Berufsorientierung, Frau Eick, im gemeinsamen Berufsorientierungsgespräch mit den Schülerinnen und Schülern sowie ihren Eltern ausgegeben. Dier Zertifkate werden im Berufswahlpass abgeheftet.

Frau Eick
Verantwortliche für Berufsorientierung

FAWZ_Förderhinweis INISEK I-Projekte_EU_MBJS_LB_AA_INISEK I_Schuljahr 2018-19

Gesamtschule Woltersdorf der FAWZ gGmbH_Header_Modernes Gebaude - idealer Raum zum Lernen_2 Neuigkeiten

Dokumentation eines INISEK I-Projektes

Die Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Woltersdorf setzt die Ziele von Praxislernen in schuleigenen Werkstätten im Schuljahr 2017/18 u.a. im Rahmen von Projekttagen, der Projektarbeit sowie dem Tag der offenen Tür um.

Arbeit in verschiedenen Berufsfeldern

So sah die Arbeit unserer Schülerinnen und Schüler in den verschiedenen Berufsfeldern aus.

1. Gesundheit und Soziales

Gesundes Kochen mit der Ernährungsberaterin, Kerstin Sündermann.

2. Schauspiel, Regie und Bühnengestaltung

Hierbei versuchten sich unsere Schülerinnen und Schüler im Bühnenbau mit  Christoph Geyer sowie im Bühnenbild mit Michael Kalki.

Bei Schauspiel wurde das Theaterstück „Omnis quippe dolor venit ex amore – Aller Schmerz aber kommt aus der Liebe“ eingespielt.  Ein Stück mit Protagonisten wie Hamlet, Othello, Julia, Prospero und Titania, die den Shakespearestücken entnommen sind. Sie treffen sich auf der Insel von Prospero, um gemeinsam mit einem Gifttrunk aus dem Leben zu scheiden.
Ein Geist mahnt zum Einhalt ihrer Absicht und so täuschen sie den Tod nur vor. Mit den Worten „Und der Rest ist Schweigen“ endet die amüsante Satire.

Das Theaterstück wurde am Tag der offenen Tür unter Leitung der Lehrerin für Darstellendes Spiel, Kirsten Eick, aufgeführt.

Pamela Nagel, unsere „Schul-Choreografin“, hat dazu einen Hexentanz entwickelt, der in Anlehnung von Shakespeares Macbeth in der Projektwoche im Januar einstudiert und am Tag der Tür vor dem Theaterstück aufgeführt wurde.

3. Umweltmanagement

Unsere erste Solar Challenge, in der die Schülerinnen und Schüler kleine Solarboote bauten. Diese Boote wurden zu Wasser gelassen und traten dann in einen Wettbewerb.

Die Gruppe hat zudem eine umfangreiche Dokumentation ihres Projektes angelegt. Hier finden Sie die Dokumentation zum Projekt „Bau und Erprobung einer Parabol-Solarrinne“.

4. Veranstaltungstechnik (Licht und Ton) mit Jenny Heruday vom ptb filmservice

In dieser Werkstatt wurden die Projekttage mit einer Exkursion in ihr Berliner Tonstudio abgerundet. Die Technik wurde samt dem ausgeliehenen Equipment zum Theaterstück am Tag der offenen Tür eingesetzt. Die Schülerinnen und Schüler der Technikwerkstatt konnten so ihr Wissen und Können anwenden.

Weitere Aktivitäten zur Berufsorientierung
Weitere Exkursionen wie zum Beispiel zur Ausbildungsbörse nach Fürstenwalde, zum BIZ nach Frankfurt/Oder für die 9. Klassen oder zu Trainico, einem Flugzeugträgerbauer nach Wildau am Zukunftstag, rundeten das INISEK I Programm für das Schuljahr 2017/18 ab.

Kirsten Eick
Lehrerin für Berufsorientierung und Verantwortliche für INISEK I

FAW_Foerderhinweis INISEK I-Projekte_EU_MBJS_LB_AA_INISEK I_Schuljahr 2017-18

Gesamtschule Woltersdorf der FAWZ gGmbH_Header_Modernes Gebaude - idealer Raum zum Lernen_2 Neuigkeiten

Dokumentation eines INISEK I-Projektes

In verschiedenen Berufsfeldern und Werkstätten konnten sich die 8.-Klässler unserer Gesamtschule Woltersdorf während des Praxislernens in Werkstätten in der Fürstenwalder Aus- und Weiterbildungszentrum gGmbH in Fürstenwalde ausprobieren.
Das Praxislernen in Werkstätten war eines von mehreren Projekten, das im Rahmen der Berufsorientierung an unserer Gesamtschule durchgeführt wurde.

Die Schülerinnen und Schüler waren für das Praxislernen in Werkstätten zweimal für eine Woche in Fürstenwalde vor Ort. Folgende Berufsfelder wurden hier angeboten

  • Heizung/Klima/Sanitär,
  • Holz,
  • Metall,
  • Gesundheit/Erziehung/Soziales sowie
  • Hauswirtschaft.

In diesen Berufsfeldern warteten verschiedene Aufgabenstellungen auf die Jugendlichen.

Arbeitsaufträge aus den Unterrichtsfächern WAT, Deutsch, LER, Biologie und Mathematik wurden in den Werkstätten bearbeitet und anschließend im Unterricht ausgewertet.

In den anschließenden Elterngesprächen wurde mit den Schülerinnen und Schülern ausgewertet, wie die Kenntnisse des Praxislernens in Werkstätten für die Berufsorientierung genutzt werden können.

In dem überreichten Zertifikat konnte deutlich gemacht werden, welche Kompetenzen unsere Schülerinnen und Schüler erlangt hatten.

Fazit
Praxislernen in Werkstätten macht Spaß und bereitet auf die Arbeitswelt vor. Die erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten können unsere Schülerinnen und Schüler ein Leben lang anwenden.

Frau Eick
Lehrerin für Berufsorientierung und Verantwortliche für INISEK I

FAW_Foerderhinweis INISEK I-Projekte_EU_MBJS_LB_AA_INISEK I_Schuljahr 2017-18

Gesamtschule Woltersdorf der FAWZ gGmbH_Header_Modernes Gebaude - idealer Raum zum Lernen_2 Neuigkeiten

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem alljährlichen Tag der offenen Tür am  21. Januar 2017. In der Zeit von 10 bis 13 Uhr erhalten Sie Ein­blick in das Schulkonzept und den Ablauf des Schul­all­tags. Daneben warten auf Sie Info­ver­an­stal­tungen zur Sekundarstufe I und Sekundarstufe II.

Gesamtschule Woltersdorf_Tag der offenen Tuer am 21 Januar 2017Sekundarstufe I
In der Sekundarstufe I steht vor allem die Berufsorientierung im Fokus. Die Jugendlichen sollen frühzeitig lernen, Wissen und Kenntnisse in Bezug zu verschiedenen Arbeitsaufgaben zu setzen und realistische Vorstellungen über das Berufsleben zu entwickeln. Ab Klasse 7 gibt es differenzierte Lernangebote, die sich an den Fähigkeiten und Leistungen jedes einzelnen Schülers orientieren. Dazu werden in verschiedenen Fächern Grund- und Erweiterungskurse angeboten. Darüber hinaus wird von Beginn an Wert auf die Entwicklung sozialer Kompetenzen gelegt.

Sekundarstufe II
Die Sekundarstufe II an der Gesamtschule Woltersdorf unterscheidet sich zu der an Gymnasien vor allem darin, dass sie dreijährig ist. So dient die Einführungsphase in Klasse 11 dazu, sich an neue Lern- und Arbeitsformen in den Klassen 12/13 (Qualifikationsphase) zu gewöhnen, sich mit den erhöhten Anforderungen vertraut zu machen und die Leistungsniveaus der Schülerinnen und Schüler anzugleichen. Ab Klasse 12 beginnt dann die Vorbereitung auf die Erlangung des Abiturs. Der Vorteil für Abituranwärter der Gesamtschule: Sie haben mehr Zeit für die Lerninhalte und haben dennoch nach erfolgreichem Bestehen der Abschlussprüfung mit der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) den gleichen Abschluss wie am Gymnasium.
Ein weiterer Vorteil ist, dass auch für diejenigen, die bis hierher keine zweite Fremdsprache erlernt haben, das Abitur noch greifbar ist. Ab Jahrgangsstufe 11 besteht die Möglichkeit, Spanisch als 2. Fremdsprache zu beginnen. Kleine Kursgrößen von max. 24 Schülern fördern den Lernerfolg.

Wer Interesse an der Aufnahme in die 7. Jahrgangsstufe oder in die gymnasiale Oberstufe hat, der sollte unbedingt zum Tag der offenen Tür an der Gesamtschule mit GOST Woltersdorf vorbei schauen.

Die Schülerinnen und Schüler präsentieren Ergebnisse ihrer Arbeit in den verschiedensten Unterrichtsfächern und der vorangegangenen Projekttage. Dabei müssen die Besucher nicht nur zuschauen, sondern können z. B. ihre physikalischen Kenntnisse unter Beweis stellen, im Chemiekabinett experimentieren oder künstlerisch tätig werden. Auch die Arbeitsgemeinschaften der Schule werden zeigen, dass es außer Unterricht noch andere spannende Dinge zu erleben gibt. Lassen Sie sich also überraschen.

Eltern stehen Besuchern in „Eltern-für-Eltern-Gespräche” zur Ver­fü­gung. So erhalten Interessierte nicht nur durch das Lehrpersonal einen Einblick in die Schule, son­dern auch aus der Perspektive der Eltern und Schü­ler, die sich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren für die Schule ent­schie­den haben.

Und für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt.

Wir freuen uns auf Sie!

Das Team der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Woltersdorf

 

Das Programm zum Tag der offenen Tür finden Sie hier. Bitte kli­cken Sie bitte das PDF-Symbol an.

icon-pdf


Technischer Hinweis:
Zum Öffnen bzw. Betrachten der Dateien wird der kostenlose Adobe Acrobat-Reader benötigt. Falls Sie diesen benötigen, können Sie ihn hier herunterladen.

 

 

( Das Laden kann – je nach Verbindungsgeschwindigkeit – einige Sekunden dauern.)