Juniorwahl zur Europawahl 2019

Gesamtschule Woltersdorf_Juniorwahl zur Europawahl 2019_1Die Junior­wahl ist ein Pro­jekt der poli­ti­schen Bil­dung, das Schu­len par­al­lel zu anste­hen­den Landtags‑, Bun­des­tags- und Euro­pa­wah­len in Deutsch­land durch­füh­ren kön­nen. Den Schü­le­rin­nen und Schü­lern wird hier­bei ermög­licht, einen kom­plet­ten Wahl­durch­lauf zu simu­lie­ren und sich als „Wäh­le­rin­nen und Wäh­ler” im demo­kra­ti­schen Sys­tem aus­zu­pro­bie­ren.

Auch an unse­rer Gesamt­schu­le Wol­ters­dorf haben unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler an der Junior­wahl zur Euro­pa­wahl 2019 teil­ge­nom­men.

Politische Bildung durch Wahlsimulation

Der Schwer­punkt der Junior­wahl liegt dabei in der poli­ti­schen Bil­dung und der inhalt­li­chen Vor­be­rei­tung der Wah­len im Unter­richt. Die Junior­wahl bie­tet auf­grund der rea­lis­ti­schen Wahl­si­mu­la­ti­on einen hohen Anreiz, an der ‚ech­ten’ Wahl teil­zu­neh­men. Es ist eine Form der Übung, die gleich­zei­tig für das Wäh­len sen­si­bi­li­siert. Durch die Ein­bin­dung der Schü­le­rin­nen und Schü­ler in den Orga­ni­sa­ti­ons­pro­zess ler­nen die­se außer­dem die Abläu­fe der Wahl ken­nen.

Der Höhe­punkt für die Jugend­li­chen liegt in der bun­des- bzw. lan­des­wei­ten und schul­über­grei­fen­den Junior­wahl in der Woche vor dem jewei­li­gen Wahl­sonn­tag.

Juniorwahl an unserer Gesamtschule

Die Junior­wahl wur­de als rea­li­täts­ge­treue, klas­si­sche Papier­wahl durch­ge­führt. Bedau­er­li­cher­wei­se war die Wahl­be­tei­li­gung in die­sem Jahr sehr nied­rig.

Wahl­be­rech­tig­te:                 329

Abge­ge­be­ne Stim­men:      77

Wahl­be­tei­li­gung:                23,4 %

Ende August wird die Junior­wahl zur Land­tags­wahl durch­ge­führt, hof­fent­lich wird die Wahl­be­tei­li­gung dann deut­lich höher. 🙂

Für die Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung bedan­ke ich mich sehr herz­lich bei dem Wahl­vor­stand:

Michel­le (Klas­se 12a)
Jas­min (Klas­se 12b)
Eric (Klas­se 12a)
Pas­cal (Klas­se 12a)

Herr Czu­ban
Leh­rer für Poli­ti­sche Bil­dung