Die AG Schul-Band stellt sich vor

Jeden Diens­tag von 14:30 bis 16:00 Uhr tref­fen sich die 15 Schü­le­rin­nen und Schü­ler der AG — Schul-Band im Musik­raum um für 2 Stun­den gemein­sam zu üben. Hier kön­nen sie in aller Ruhe trom­meln, sin­gen, Gitar­re, E-Bass, Schlag­zeug, Key­board und vor allem das Ensem­ble­spiel ler­nen. Vor­kennt­nis­se an Instru­men­ten sind zwar hilf­reich aber nicht Vor­aus­set­zung.

Dan­ny am Schlag­zeug

Viel wich­ti­ger sind ech­tes Inter­es­se, Spiel­freu­de, Geduld und Durch­hal­te­ver­mö­gen. Ein Instru­ment zu spie­len ist zwar nicht so schwer, so ein­fach wie es aus­sieht, ist es aller­dings nicht. Auf dem Übungs­plan ste­hen im Moment 3 Per­cus­sion-Spiel­stü­cke, 8 Pop­songs und ein klas­si­sches Stück. Das ist aller­hand Arbeit und für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler und natür­lich eine tol­le Her­aus­for­de­rung.

Trom­meln macht ein­fach Spaß

Unser Musik­raum ist mit 3 Gitar­ren, E-Bass, E-Pia­no, 4 Key­boards, Schlag­zeug und einem Klas­sen­satz (24) Per­kus­si­ons­in­stru­men­te (Con­gas, Djem­ben, Bon­gos und Cajon) recht gut aus­ge­stat­tet. Die Instru­men­te ste­hen natür­lich auch für den regu­lä­ren Musik­un­ter­richt zur Ver­fü­gung. Auf unse­re Cajon, 10 Stück an der Zahl, sind wir beson­ders stolz. Die­se wur­den im WAT-Unter­richt von den Schü­le­rin­nen und Schü­lern gebaut. Zu Recht durf­ten sie sich im Inne­ren der Instru­men­te als Instru­men­ten­bau­er ver­ewi­gen. Mit den Trom­meln wer­den afri­ka­ni­sche, latein­ame­ri­ka­ni­sche und tür­ki­sche Rhyth­men gespielt.

Das ist der cup song

Wer meint, dass wir mit unse­ren Bechern eine fröh­li­che Erfri­schungs­pau­se machen, der irrt. Wir üben hier den Rhyth­mus des „Cup Songs“ — und der wird nun mal mit einem Plas­tik­be­cher gespielt. Die Becher wur­den von der Spar­kas­se gespon­sert. Vie­len Dank an die­ser Stel­le.

Bei der Erar­bei­tung der Pop Songs üben die Schü­le­rin­nen und Schü­ler je nach Inter­es­sen­la­ge an ihren bevor­zug­ten Instru­men­ten. Es klingt schon ganz toll.

Key­board spie­len

Freu­en wir uns also gemein­sam über jeden klei­nen Erfolg und auf die musi­ka­li­schen Prä­sen­ta­tio­nen auf unse­ren Schul­ver­an­stal­tun­gen.

Wolf­gang Plag­ge