Juniorwahl zur Europawahl 2019

Gesamtschule Woltersdorf_Juniorwahl zur Europawahl 2019_1Die Junior­wahl ist ein Pro­jekt der poli­ti­schen Bil­dung, das Schu­len par­al­lel zu anste­hen­den Land­tags-, Bun­des­tags- und Euro­pa­wah­len in Deutsch­land durch­füh­ren kön­nen. Den Schü­le­rin­nen und Schü­lern wird hier­bei ermög­licht, einen kom­plet­ten Wahl­durch­lauf zu simu­lie­ren und sich als „Wäh­le­rin­nen und Wäh­ler” im demo­kra­ti­schen Sys­tem aus­zu­pro­bie­ren.

Auch an unse­rer Gesamt­schu­le Wol­ters­dorf haben unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler an der Junior­wahl zur Euro­pa­wahl 2019 teil­ge­nom­men.

Politische Bildung durch Wahlsimulation

Der Schwer­punkt der Junior­wahl liegt dabei in der poli­ti­schen Bil­dung und der inhalt­li­chen Vor­be­rei­tung der Wah­len im Unter­richt. Die Junior­wahl bie­tet auf­grund der rea­lis­ti­schen Wahl­si­mu­la­ti­on einen hohen Anreiz, an der ‚ech­ten’ Wahl teil­zu­neh­men. Es ist eine Form der Übung, die gleich­zei­tig für das Wäh­len sen­si­bi­li­siert. Durch die Ein­bin­dung der Schü­le­rin­nen und Schü­ler in den Orga­ni­sa­ti­ons­pro­zess ler­nen die­se außer­dem die Abläu­fe der Wahl ken­nen.

Der Höhe­punkt für die Jugend­li­chen liegt in der bun­des- bzw. lan­des­wei­ten und schul­über­grei­fen­den Junior­wahl in der Woche vor dem jewei­li­gen Wahl­sonn­tag.

Juniorwahl an unserer Gesamtschule

Die Junior­wahl wur­de als rea­li­täts­ge­treue, klas­si­sche Papier­wahl durch­ge­führt. Bedau­er­li­cher­wei­se war die Wahl­be­tei­li­gung in die­sem Jahr sehr nied­rig.

Wahl­be­rech­tig­te:                 329

Abge­ge­be­ne Stim­men:      77

Wahl­be­tei­li­gung:                23,4 %

Ende August wird die Junior­wahl zur Land­tags­wahl durch­ge­führt, hof­fent­lich wird die Wahl­be­tei­li­gung dann deut­lich höher. 🙂

Für die Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung bedan­ke ich mich sehr herz­lich bei dem Wahl­vor­stand:

Michel­le (Klas­se 12a)
Jas­min (Klas­se 12b)
Eric (Klas­se 12a)
Pas­cal (Klas­se 12a)

Herr Czu­ban
Leh­rer für Poli­ti­sche Bil­dung

Frohe Ostern

Lie­be Schü­le­rin­nen und Schü­ler, lie­be Eltern,
lie­be Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen,

FAWZ gGmbH_Frohe Ostern_2019FAWZ gGmbH_Frohe Ostern_2019_Ostergedicht

mit die­sem klei­nen Gedicht star­ten wir mit Euch und Ihnen in die Oster­fe­ri­en.
Wir hof­fen alle auf einen flei­ßi­gen Oster­ha­sen, vie­le bun­te Eier im Nest sowie wär­men­de Son­nen­strah­len bei der Oster­nest-Suche. 🙂 Damit wün­schen wir Euch und Ihnen fro­he Ostern!

Die Oster­fe­ri­en haben in die­sem Jahr lan­ge auf sich war­ten las­sen! Dafür wer­den wir aber – auch wenn es heu­te noch nicht danach aus­sieht – mit tol­lem Feri­en-Wet­ter belohnt. Die nächs­ten bei­den Wochen erwar­tet uns viel Son­ne. Per­fekt, um den Früh­ling so rich­tig zu genie­ßen, um Aus­flü­ge zu unter­neh­men oder sich mit Freun­den zu tref­fen. Ein­fach drau­ßen die ers­te Früh­lings­son­ne bis in die Aben­de hin­ein genie­ßen oder der Natur beim Erwa­chen zuse­hen. Die meis­ten von uns zieht es sicher­lich bald nach drau­ßen.

Aber egal, wie Ihr und Sie die­se nächs­ten Wochen ver­brin­gen. Am Ende ist nur wich­tig, Ener­gie zu tan­ken und sich zu erho­len. Und das macht jeder auf sei­ne Art.

Wir freu­en uns dar­auf, Euch und Sie alle gesund und gut erholt nach den Oster­fe­ri­en wie­der­zu­se­hen. Denn dann geht es in den End­spurt des Schul­jah­res.

Das Team der Gesamt­schu­le mit gym­na­sia­ler Ober­stu­fe Wol­ters­dorf der FAWZ gGmbH

Buntes Treiben am Tag der offenen Tür 2019

Exakt 2286 Men­schen gibt das Lon­don Pal­la­di­um Platz und ist damit das größ­te Thea­ter Lon­dons. Nicht ganz so vie­le pass­ten am Tag der offe­nen Tür am 23. Janu­ar 2019 in die Schul­men­sa unse­rer Gesamt­schu­le Wol­ters­dorf. Doch gro­ßes eng­lisch­spra­chi­ges Thea­ter wur­de auch hier gebo­ten.

Theater, Theater

In unse­rer Schul­men­sa unter­hiel­ten die Prot­ago­nis­tin­nen und Prot­ago­nis­ten der Pro­jekt­grup­pe „Eng­li­sches Thea­ter“ die Zuschau­er mit einem Fahr­schuls­ketch präch­tig. Auch unse­re 13er zeig­ten mit ihren Stü­cken schau­spie­le­ri­sches Talent.

Knobeleien und Musik-Workshop

Unse­re Gäs­te konn­ten sich bei unse­rem Tag der offe­nen Tür jedoch nicht nur ein Bild von den Schau­spiel- und Fremd­spra­chen­küns­ten unse­rer Schü­le­rin­nen und Schü­ler machen, son­dern auch selbst aktiv wer­den. Sei es, sich den knif­fe­li­gen Kno­be­lauf­ga­ben im Mathe­raum zu stel­len oder sich im Musik-Work­shop zum Trom­meln ani­mie­ren zu las­sen: es gab viel zu tun.

Fremdsprachen-Angebote und Köstlichkeiten aus dem Kochprojekt

Wer zu gut gefrüh­stückt hat­te und kei­nen Hun­ger mit­brach­te, muss­te sich ärgern. Denn im Fremd­spra­chen­raum konn­te man sich nicht nur zu unse­rem Sprach­an­ge­bot mit Eng­lisch, Fran­zö­sisch und Spa­nisch infor­mie­ren und erfah­ren, ob ein­ge­ros­te­te Fran­zö­sisch­kennt­nis­se noch für den Aste­rix-Comic im Ori­gi­nal rei­chen, son­dern auch köst­li­che Resul­ta­te der Koch­pro­jekt­wo­che pro­bie­ren. U. a. gab es hier ame­ri­ka­ni­schen Käse­ku­chen, frisch ange­rühr­te Gua­ca­mo­le und Tacos.

Astronomen bauten Planetensystem

Unse­re „Astro­no­men“, die unter der Woche kein frü­hes Auf­ste­hen gescheut hat­ten, um die Mond­fins­ter­nis zu beob­ach­ten, stell­ten für unse­re Gäs­te das Pla­ne­ten­sys­tem modell­artig dar. Damit sorg­ten sie für den einen oder ande­ren Aha-Effekt im Publi­kum. Da hat­te sich auch der Besuch der Stern­war­te in der Pro­jekt­wo­che rich­tig gelohnt.

Religionsprojekt veranschaulicht Weltregionen

Unse­re Jugend­li­chen des Reli­gi­ons­pro­jekts beschäf­tig­ten sich inten­siv mit den Welt­re­li­gio­nen. Inner­halb einer Woche besuch­ten sie eine Moschee und eine Kul­tur­kir­che in Ber­lin. Unse­re Gäs­te konn­ten sich anhand von selbst­ge­stal­te­ten Pla­ka­ten und aus­ge­stell­ten Inter­views gut ein Bild der arbeits- und erfah­rungs­rei­chen Woche machen.

Originelle Kunstprojekte und Handarbeiten

Unse­re Besu­cher bestaun­ten auch die ori­gi­nel­len Pro­jek­te unse­rer Kunst­grup­pe. Und wer ungern mit lee­ren Hän­den nach Hau­se gehen woll­te, ist sicher noch bei der Pro­jekt­grup­pe „Hand­ar­beit“ fün­dig gewor­den. Hier stell­ten die Jun­gen und Mäd­chen stolz ihre — wäh­rend der Woche — pro­du­zier­ten Näh-, Strick- und Häkel­ar­bei­ten aus. So man­ches Stück wech­sel­te dabei auch schnell den Besit­zer.

Für uns war es wie­der ein rund­her­um gelun­ge­ner Tag. Die zahl­rei­chen Anmel­dun­gen für das neue Schul­jahr zei­gen, dass die Ange­bo­te unse­rer Gesamt­schu­le Wol­ters­dorf gut ankom­men und gern ange­nom­men wer­den.

Herr Sty­nen
Fach­leh­rer für Eng­lisch und Fran­zö­sisch

Schöne Winterferien

Lie­be Schü­le­rin­nen und Schü­ler, lie­be Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen,

die (natür­lich guten) Halb­jah­res­zeug­nis­se sind in der Tasche und in unse­ren Schul­ge­bäu­den wird es etwas ruhi­ger. Jetzt heißt es für uns alle erst ein­mal eine Woche Win­ter­fe­ri­en genie­ßen.

FAWZ_Schöne Winterferien 2019FAWZ_Schöne Winterferien_Wintergedicht 2019

Freun­de des Schnees ver­schlägt es viel­leicht für ein paar Tage ins Ski­ge­biet. Ande­re wer­den ihre Zeit gern zu Hau­se im War­men mit einer hei­ßen Scho­ko­la­de und Freun­den ver­brin­gen.

Die Hoff­nung auf Schnee in unse­rem Flach­land sei uns noch nicht ver­gönnt. Viel­leicht fal­len noch ein paar Schnee­flo­cken vom Him­mel, die uns das Schlit­ten­fah­ren und eine Schnee­ball­schlacht ermög­li­chen. Und wer in sei­nen Win­ter­fe­ri­en so gar nicht auf Schnee und Eis ver­zich­ten möch­te, der kann immer noch auf Ski­hal­len und Schlitt­schuh­bah­nen aus­wei­chen und so den Win­ter rich­tig von sei­ner kal­ten Sei­te genie­ßen.

Wie auch immer der Plan für die Win­ter­fe­ri­en ist: Wir wün­schen Euch und Ihnen eine schö­ne klei­ne Aus­zeit von den letz­ten Schul­wo­chen. 🙂

Wir freu­en uns dar­auf, Euch und Sie alle gut erholt und gesund im zwei­ten Schul­halb­jahr wie­der­zu­se­hen.

Das Team der Gesamt­schu­le mit gym­na­sia­ler Ober­stu­fe Wol­ters­dorf

Fröhliche Weihnachten!

Lie­be Schü­le­rin­nen und Schü­ler, lie­be Eltern,
lie­be Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen,

da haben wir alle kaum erst auf Weih­nachts­märk­ten oder in Advents­fei­ern die Advents­zeit ein­ge­läu­tet und jetzt steht es schon vor der Tür: Weih­nach­ten, das Fest der Lie­be!

FAWZ_Fröhliche Weihnachten 2018FAWZ_Weihnachtsgedicht 2018

Wir wün­schen Euch und Ihnen allen eine wun­der­schö­ne und besinn­li­che Weih­nachts­zeit, natür­lich tol­le Geschen­ke unter dem Weih­nachts­baum und ein paar ruhi­ge Fei­er­ta­ge mit der Fami­lie!

Wir freu­en uns dar­auf, Euch und Sie nach den Weih­nachts­fe­ri­en wie­der­zu­se­hen.

Fröh­li­che Weih­nach­ten und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2019!

Das Team der Gesamt­schu­le mit gym­na­sia­ler Ober­stu­fe Wol­ters­dorf

Tag der offenen Tür am 26. Januar 2019

Ob Berufsbildungsreife oder Abitur – bei uns bist Du richtig.

Unse­re Gesamt­schu­le mit gym­na­sia­ler Ober­stu­fe Wol­ters­dorf lädt Sie und Ihre Kin­der zum Tag der offe­nen Tür am  26. Janu­ar 2019 ein. In der Zeit von 10 bis 13 Uhr erhal­ten Sie Ein­blick in das Schul­kon­zept und den Ablauf des Schul­all­tags. Dane­ben war­ten Info­ver­an­stal­tungen zur Sekun­dar­stu­fe I und Sekun­dar­stu­fe II auf Sie.

Gesamtschule Woltersdorf_Tag der offenen Tür am 26. Januar 2019Sekundarstufe I

In der Sekun­dar­stu­fe I steht vor allem die Berufs­ori­en­tie­rung im Fokus. Die Jugend­li­chen sol­len früh­zei­tig ler­nen, Wis­sen und Kennt­nis­se in Bezug zu ver­schie­de­nen Arbeits­auf­ga­ben zu set­zen. Dabei sol­len sie rea­lis­ti­sche Vor­stel­lun­gen über das Berufs­le­ben ent­wi­ckeln. Ab Klas­se 7 gibt es dif­fe­ren­zier­te Lern­an­ge­bo­te, die sich an den Fähig­kei­ten und Leis­tun­gen jedes ein­zel­nen Schü­lers ori­en­tie­ren. Dazu wer­den in ver­schie­de­nen Fächern Grund- und Erwei­te­rungs­kur­se ange­bo­ten. Von Beginn an wird bei uns Wert auf die Ent­wick­lung sozia­ler Kom­pe­ten­zen gelegt.

Sekundarstufe II

Die Sekun­dar­stu­fe II an unse­rer Gesamt­schu­le unter­schei­det sich zu der an Gym­na­si­en vor allem dar­in, dass sie drei­jäh­rig ist. Sie besteht aus der Ein­füh­rungs­pha­se (Klas­se 11) und der Qua­li­fi­ka­ti­ons­pha­se (Klas­sen 12 und 13).
In Klas­se 11 machen sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler mit den erhöh­ten Anfor­de­run­gen sowie neu­en Lern- und Arbeits­for­men in der gym­na­sia­len Ober­stu­fe ver­traut. Ihre bestehen­den Leis­tungs­ni­veaus wer­den ange­gli­chen und even­tu­ell vor­han­de­ne Wis­sens­lü­cken geschlos­sen.
In der Qua­li­fi­ka­ti­ons­pha­se, in den Klas­sen 12 und 13, berei­ten sich die Jugend­li­chen auf zweid­as Erlan­gen der all­ge­mei­nen Hoch­schul­rei­fe, dem Abitur, vor. Die­se Pha­se endet mit der zen­tra­len Abitur­prü­fung. Mit erfolg­rei­chem Bestehen der Abschluss­prü­fung erhal­ten sie den glei­chen Abschluss wie am Gym­na­si­um. Damit ermög­licht die Gesamt­schu­le einen deut­lich ent­spann­te­ren Weg zum Abitur.

Ein wei­te­rer Vor­teil: An unse­rer Gesamt­schu­le ist der Ein­stieg in eine zwei­te Fremd­spra­che (aktu­ell Spa­nisch) auch in Klas­se 11 noch mög­lich. Damit haben all die­je­ni­gen, die zwar gute Leis­tun­gen, aber bis­her kei­ne zwei­te Fremd­spra­che erlernt haben, die Chan­ce, doch noch das Abitur zu machen.

Dar­über hin­aus pro­fi­tie­ren die Abitur­anwär­ter auch von einer Klas­sen­grö­ße von maxi­mal 24 Schü­le­rin­nen und Schü­lern.

Angebote zum Tag der offenen Tür

Unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler prä­sen­tie­ren Ergeb­nis­se ihrer Arbeit aus den ver­schie­dens­ten Unter­richts­fä­chern und der vor­an­ge­gan­ge­nen Pro­jekt­ta­ge. Dane­ben gibt es auch vie­le Mit­mach-Ange­bo­te für Kin­der und Eltern. Viel­leicht füh­len Sie sich dabei in Ihre eige­ne Schul­zeit zurück­ver­setzt. Stel­len Sie Ihr Wis­sen doch unter Beweis,  z. B. bei phy­si­ka­li­schen Auf­ga­ben, in Expe­ri­men­ten oder zei­gen Sie Ihre künst­le­ri­sche Sei­te. Die ange­hen­den 7.-Klässler, Ihre Kin­der, hel­fen Ihnen bestimmt wei­ter.
Dar­über hin­aus wer­den unse­re Arbeits­ge­mein­schaf­ten Ihnen und Ihren Kin­dern zei­gen, dass wir außer Unter­richt auch noch ande­re span­nen­de Ange­bo­te haben, die den Schul­all­tag abwechs­lungs­reich machen. Las­sen Sie und Ihre Kin­der sich also über­ra­schen!

Und natür­lich ist auch für das leib­li­che Wohl gesorgt.

Lernen Sie und Ihr Kind uns einfach kennen!

Sie haben Inter­es­se an der Auf­nah­me Ihres Kin­des in die 7. Jahr­gangs­stu­fe oder in die gym­na­sia­le Ober­stu­fe? Dann soll­ten Sie und Ihr Kind unbe­dingt zum Tag der offe­nen Tür unse­rer Gesamt­schu­le vor­bei schau­en!

Wir freu­en uns auf Ihren Besuch!

Das Team der Gesamt­schu­le mit gym­na­sia­ler Ober­stu­fe Wol­ters­dorf

Es weihnachtete wieder sehr

Adventszauber an unserer Schule

Den Weih­nachts­mann gibt es wirk­lich! Glaubt ihr nicht? Es wur­den sogar meh­re­re in Wol­ters­dorf gesich­tet. Genau­er gesagt an unse­rer Gesamt­schu­le Wol­ters­dorf! Denn was wäre unser Advents­zau­ber ohne die Süßig­kei­ten ver­tei­len­den Gestal­ten in Rot?

Oh, du fröhliche…

Wer sich nicht gera­de von unse­ren Weih­nachts­män­nern beschen­ken ließ, konn­te sich ander­wei­tig auf die Weih­nachts­zeit ein­stim­men las­sen. Musi­ka­lisch ging es vor­an mit zwei schö­nen Lie­dern unse­res Leh­rer­chors, den Trom­mel­küns­ten unse­rer Musik-AG sowie Valen­tin am Kla­vier. Dann mach­te man sich am bes­ten auf den Weg, um die viel­fäl­ti­gen Stän­de aller Klas­sen zu erkun­den. Hier hat­ten sich unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler Eini­ges ein­fal­len las­sen, um unse­re Gesamt­schu­le für drei Stun­den in einen stim­mungs­vol­len Weih­nachts­markt zu ver­wan­deln.

Weihnachtliche Angebote soweit das Auge reichte

An den Stän­den konn­ten Schü­le­rin­nen und Schü­ler, Eltern, Gäs­te und natür­lich auch unse­re Leh­re­rin­nen und Leh­rer Advents­krän­ze unter Anlei­tung selbst bas­teln und mit nach Hau­se neh­men. Ker­zen wur­den weih­nacht­lich ver­ziert, Leb­ku­chen­häu­ser bunt gestal­tet, Weih­nachts­ster­ne gebas­telt und Duftor­an­gen her­ge­stellt. Und wer zuhau­se noch kei­nen hat­te, konn­te hier auch einen Advents­ka­len­der bas­teln – zum Behal­ten oder Ver­schen­ken. Wer es bei all der Besinn­lich­keit auch mal kra­chen las­sen woll­te, fand beim weih­nacht­li­chen Dosen­wer­fen genau das rich­ti­ge Spiel.
Für den klei­nen oder gro­ßen Hun­ger zwi­schen­durch gab es dann eine klei­ne Aus­wahl: lie­ber etwas Def­ti­ges vom Grill oder gleich die Zucker­wat­te aus der Zucker­wat­te­ma­schi­ne? Und zum Nach­tisch gucken wir mal, was die Pop­corn­ma­schi­ne so kann. Dazu wur­de Kin­der­punsch und lie­be­voll ver­zier­ter Kakao von unse­ren Acht­kläss­lern emp­foh­len.

Unse­re enga­gier­ten Schü­le­rin­nen und Schü­ler sorg­ten gemein­sam mit ihren Eltern und unse­rem  Schul-Team dafür, dass wir alle ein paar schö­ne, besinn­li­che Stun­den ver­brach­ten. Unser Advents­zau­ber hat uns damit wie­der ein­mal fei­er­lich auf die Advents­zeit und die wohl schöns­te Zeit des Jah­res ein­ge­stimmt.

Und wer nach unse­rem Advents­zau­ber kei­ne Lust auf Weih­nach­ten hat­te, kann nur ein Grinch sein. 🙂

Herr Sty­nen
Fach­leh­rer Eng­lisch und Fran­zö­sisch

 

Adventszauber am 30. November 2018

Ja, ist denn schon wie­der Weih­nach­ten? Noch nicht ganz, aber der all­jähr­li­che Advents­zau­ber unse­rer Gesamt­schu­le Wol­ters­dorf nähert sich mit gro­ßen Schrit­ten.  

Gesamtschule Woltersdorf_Adventszauber am 30. November 2018_PlakatAm Frei­tag, dem 30. Novem­ber 2018, wird es an unse­rer Schu­le von 15:00 — 18:00 Uhr wie­der rich­tig schön weih­nacht­lich-gemüt­lich. Unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler wer­den den Neu­bau in einen Weih­nachts­ba­sar ver­wan­deln, bei dem auch der größ­te Weih­nachts­muf­fel in fest­li­che Stim­mung kommt.

Die­je­ni­gen, die in der Vor­weih­nachts­zeit ihre Krea­ti­vi­tät ent­de­cken, wer­den beson­ders beim Gestal­ten von Ker­zen und Bau­en von Keks­häu­sern auf ihre Kos­ten kom­men. Wer es gern kra­chen lässt, ist beim weih­nacht­li­chen Dosen­wer­fen genau rich­tig. Und wen der 1. Advent wie­der ein­mal völ­lig unvor­be­rei­tet trifft, der wird bei uns auch noch einen Advents­ka­len­der zum Selbst­ge­stal­ten fin­den. Und wer weiß… viel­leicht schaut ja sogar der Weih­nachts­mann kurz bei uns vor­bei… 🙂

Informationen zur Gesamtschule

Inter­es­sier­te Eltern und zukünf­ti­ge Schü­ler kön­nen unse­ren Advents­zau­ber nut­zen, um sich ganz neben­bei über unse­re Gesamt­schu­le zu infor­mie­ren oder für einen Platz bei uns anzu­mel­den.

Auf zum Adventszauber!

Sei­en Sie und Ihre Kin­der dabei, wenn sich unse­re Gesamt­schu­le Wol­ters­dorf wie­der zum Weih­nachts­markt wan­delt. Los geht´s am 30. Novem­ber ab 15:00 Uhr.

Wir freu­en uns auf Ihren und Euren Besuch!

Das Team der Gesamt­schu­le mit gym­na­sia­ler Ober­stu­fe Wol­ters­dorf

Sportfest 2018

Am 19. Okto­ber 2018, dem letz­ten Schul­tag vor den Herbst­fe­ri­en, fand das dies­jäh­ri­ge Sport­fest unse­rer Gesamt­schu­le Wol­ters­dorf statt.

Um 8.15 Uhr tra­fen sich alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Sekun­dar­stu­fe I bei küh­lem, aber son­ni­gem Wet­ter auf dem Sport­platz. Die „Gro­ßen“ der Jahr­gangs­stu­fen 11 — 13 folg­ten dann um 9.30 Uhr.

Zum Abschluss der Frei­luft­sai­son woll­te jeder noch ein­mal mög­lichst schnell lau­fen, weit wer­fen oder sprin­gen, um sich noch die eine oder ande­re gute Note zu sichern. Im Novem­ber geht es zum Sport dann wie­der in die Hal­le.

Spende aus Sponsorenlauf geht an Johanniter

Bevor es jedoch an die Erwär­mung und danach an die ein­zel­nen Sta­tio­nen ging, gab es noch eine wich­ti­ge und schö­ne Auf­ga­be zu erfül­len – näm­lich die Aus­wer­tung des Spon­so­ren­laufs des ver­gan­gen Schul­jah­res.
680 € erlie­fen und erspiel­ten unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler im Juni. Bereits vor­her hat­ten sie gemein­sam beschlos­sen, die Hälf­te des Erlö­ses einem guten Zweck zu spen­den. Ihre Wahl fiel dies­mal auf den Kin­der­hos­piz­dienst NORA der Johan­ni­ter. Die­se Ein­rich­tung betreut Fami­li­en mit schwer­kran­ken Kin­dern im Land­kreis Oder-Spree.

Scheckübergabe an Kinderhospizdienst NORA

Die Lei­te­rin die­ser Ein­rich­tung, Frau Samol, war aus die­sem Grund Gast unse­res Sport­fes­tes. Mit strah­len­dem Gesicht nahm sie einen sym­bo­li­schen Scheck in Höhe von 340 € ent­ge­gen. Über­ge­ben wur­de die­ser von unse­rer Schul­lei­te­rin, Frau Köhn, und Wieb­ke aus der Klas­se 9a — der Klas­se, die den größ­ten Betrag erlau­fen hat­te.

Frau Köhn
Schul­lei­te­rin

Die Scheck­über­ga­be wur­de auch auf der Face­book-Sei­te der Johan­ni­ter-Unfall-Hil­fe e. V. Regio­nal­ver­band Oder­land-Spree ver­öf­fent­licht.