5. Mai 2015: Erneuter Streik — Schülerverkehr und Abitur-Prüfungstage stark betroffen

Bil­dungs­mi­nis­ter Gün­ter Baas­ke bit­tet die Arbeit­ge­ber und Arbeit­neh­mer im öffent­li­chen Nah­ver­kehr Bran­den­burgs drin­gend, „mög­lichst schnell zu einer Eini­gung zu kom­men“. Da par­al­lel die Gewerk­schaft der Lok­füh­rer (GdL) zum bun­des­wei­ten Streik ab Diens­tag auf­ge­ru­fen hat, ist zu befürch­ten, dass es in die­ser Woche zum fast voll­stän­di­gen Erlie­gen des Schü­ler­ver­kehrs in Bran­den­burg kom­men wird. Erneut wer­den Abitur­prü­fun­gen betrof­fen sein.

Der Schü­ler­ver­kehr war bereits in der ver­gan­ge­nen Woche durch den Streik bei Bus­sen und Bah­nen in wei­ten Tei­len Bran­den­burgs stark ein­ge­schränkt. Den­noch ist es gelun­gen, die Abitur­prü­fun­gen in Mathe­ma­tik (28. April) und Deutsch (30. April) durch­zu­füh­ren. Bis­her wur­den kei­ne streik­be­ding­ten Aus­fäl­le gemel­det.

Baas­ke: „Ich dan­ke allen, die dazu bei­getra­gen haben, die Belas­tun­gen mög­lichst gering zu hal­ten und dafür gesorgt haben, dass die Prüf­lin­ge recht­zei­tig in den Schu­len waren. Der Dank gilt ganz beson­ders den jun­gen Abitu­ri­en­tin­nen und Abitu­ri­en­ten, die teil­wei­se sogar bei Bekann­ten am Stand­ort der Schu­le über­nach­tet haben, um an den Prü­fun­gen unge­hin­dert teil­neh­men zu kön­nen. Dafür mei­ne Hoch­ach­tung.“

Aller­dings ver­schärft sich die Situa­ti­on in die­ser Woche erheb­lich, da der Nah­ver­kehrs­streik aus­ge­wei­tet und ab Diens­tag auch der Zug­ver­kehr bestreikt wird. Baas­ke geht davon aus, dass damit an man­chen Schu­len Unter­richt nur noch sehr ein­ge­schränkt mög­lich sein wird.

Beson­ders pro­ble­ma­tisch kann es wie­der für die etwa 8.800 Abitu­ri­en­ten wer­den. Nach­dem am heu­ti­gen Mon­tag Geo­gra­fie, Geschich­te und Poli­ti­sche Bil­dung geschrie­ben wur­den, ste­hen am Mitt­woch (06. Mai) um 9.00 Uhr Bio­lo­gie, Che­mie und Phy­sik sowie am Frei­tag (08.Mai) um 9.00 Uhr Fran­zö­sisch auf dem Pro­gramm. Soll­ten Jugend­li­che an den Ter­mi­nen nicht teil­neh­men kön­nen, sind fol­gen­de Ersatz­ter­mi­ne vor­ge­se­hen (jeweils 09.00Uhr): 10. Juni Geo­gra­fie, Geschich­te, Poli­ti­sche Bil­dung; 16. Juni Bio­lo­gie, Che­mie, Phy­sik und 18. Juni Fran­zö­sisch.

Ab Ende der Woche könn­ten auch die P10-Prü­fun­gen (zum Ende der 10. Klas­se) betrof­fen sein. Dafür fin­den die zen­tra­len schrift­li­chen Prü­fun­gen am 08. Mai (Deutsch), 11. Mai (Mathe­ma­tik) und 13. Mai (Eng­lisch) statt.

Täg­lich nut­zen in Bran­den­burg mehr als 90.000 Schü­le­rin­nen und Schü­ler öffent­li­che Ver­kehrs­mit­tel für den Schul­weg. Wie vie­le davon tat­säch­lich betrof­fen sein wer­den ist nicht bekannt, da man­che Ver­kehrs­be­trie­be nicht am Streik betei­ligt sind.

Die Eltern wer­den gebe­ten, den Scha­den so gering wie mög­lich zu hal­ten und ihre Kin­der und Jugend­li­chen zu den Schu­len zu brin­gen, damit sie recht­zei­tig am Unter­richt bezie­hungs­wei­se den Prü­fun­gen teil­neh­men kön­nen. Ein inzwi­schen pro­ba­tes Mit­tel hier­für sind Fahr­ge­mein­schaf­ten.

Baas­ke: „Alle Schu­len haben auch an den Streik­ta­gen geöff­net und ertei­len den geplan­ten Unter­richt. Ich dan­ke den Eltern und Bekann­ten, die bereits bei den vor­an­ge­gan­ge­nen Streiks zum Bei­spiel durch Fahr­ge­mein­schaf­ten dafür gesorgt haben, dass die Schü­le­rin­nen und Schü­ler recht­zei­tig zum Unter­richt kom­men konn­ten. Mir ist bewusst, dass dies vor allem im länd­li­chen Raum oft erheb­li­chen Auf­wand bedeu­tet.“

Soll­ten ein­zel­ne Schü­le­rin­nen und Schü­ler nicht recht­zei­tig ihre Schu­le errei­chen kön­nen, ist eine form­lo­se schrift­li­che Ent­schul­di­gung aus­rei­chend. Bei Nach­fra­gen kön­nen sich Eltern an die zustän­di­ge Schu­le wen­den.

Das Schrei­ben vom Minis­te­ri­um für Bil­dung, Jugend und Sport steht Ihnen fol­gend auch noch ein­mal zum Down­load bereit.  

Schuljahresplan 2014/15


Tech­ni­scher Hin­weis:
Zum Öff­nen bzw. Betrach­ten der Datei­en wird der kos­ten­lo­se Ado­be Acro­bat-Reader benö­tigt. Falls Sie die­sen benö­ti­gen, kön­nen Sie ihn hier her­un­ter­la­den.


(Hin­weis: Das Laden kann — je nach Ver­bin­dungs­ge­schwin­dig­keit — eini­ge Sekun­den dau­ern.)