Bunt gemischter Exkursionstag

Am 15. Novem­ber 2017 fand unser Exkur­si­ons­tag statt. Auch in die­sem Jahr konn­ten wir unse­ren Schü­le­rin­nen und Schü­lern ein breit gefä­cher­tes Ange­bot an Exkur­sio­nen bie­ten. Die Jahr­gangs­stu­fe 7 mach­te sich tra­di­ti­ons­ge­mäß ins Exta­vi­um nach Pots­dam auf, um dort phy­si­ka­li­sche Expe­ri­men­te aller Art durch­zu­füh­ren.

In der Jahr­gangs­stu­fe 8 stand in die­sem Jahr das Jüdi­sche Muse­um auf dem Plan.

Für die Jahr­gangs­stu­fe 9 ging es, je nach Wahl­fach, in Ber­lins ältes­te Feu­er­wa­che, ins Latein­ame­ri­ka­ni­sche Haus und sogar in eine Schiffs­werft.

Demo­kra­tie haut­nah konn­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Jahr­gangs­stu­fe 10 im Abge­ord­ne­ten­haus des Ber­li­ner Senats erle­ben.

Im Gegen­satz dazu besuch­te die Jahr­gangs­stu­fe 11 die Gedenk­stät­te Hohen­schön­hau­sen und erfuhr, was es bedeu­tet, wenn frei­heit­lich-demo­kra­ti­sche Grund­rech­te von einem Staat nicht gewährt wer­den.

Die deutsch-fran­zö­si­sche Freund­schaft stärk­ten unse­re Fran­zö­sisch-Ler­ner der Jahr­gangs­stu­fe 12 im Cent­re Français. Mit dem Deut­schen Kunst­preis mach­ten sich die ande­ren Schü­le­rin­nen und Schü­ler die­ser Jahr­gangs­stu­fe ver­traut.

Ledig­lich unse­re Abitu­ri­en­ten muss­ten in den sau­ren Apfel bei­ßen und beschäf­tig­ten sich gute 5 Stun­den mit Ger­hart Haupt­mann und sei­nem Dra­ma „Vor Son­nen­auf­gang“ im Vorab­itur.

Chris­to­pher Schmidt
Ober­stu­fen­ko­or­di­na­tor